Blaubeer-Käsekuchen

Süße Rezepte

Veröffentlicht am

Zur Zeit gibt es ja die neuen Quark-Alternativen von Provamel und Alpro. Natürlich konnte ich da nicht widerstehen und musste gleich mal einen Kuchen backen. Eigentlich mag ich überhaupt keinen „Käse“kuchen, daher haben mein Mann und ich uns auf einen Blaubeer-Käsekuchen geeinigt 🙂 Durch die Blaubeeren bekommt der Kuchen eine leckere, fruchtig-frische Note. Und damit es hübsch aussieht, habe ich die beiden Füllungen so geschichtet wie beim Zebrakuchen.

veganer Käsekuchen

Die Angaben sind für eine 26-er Srpingform. Wer eine kleinere Springform nehmen möchte, der kann die Umrechnungstabelle benutzen.

Boden

  • 300 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 40 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 100 g Margarine auf Zimmertemperatur
  • 30 g Agavendicksaft (ich nahm von Verival)
  • 10 g Backpulver
  • 50 ml Sojamilch

Helle Füllung

  • 1 Packung Provamel oder Alpro Quark (400 ml)
  • 1 Packung Puddingpulver Vanille (z.B. Dr. Oetker oder RUF)
  • 50 ml Agavendicksaft (z.B. Verival)
  • 60 g Zucker
  • 30 g Kokosöl, flüssig (z.B. Jarrow)
  • 50 ml Sojamilch

Blaubeer-Füllung

  • 1 Packung Provamel oder Alpro Quark (400 ml)
  • 150 g Blaubeeren (TK oder frisch)
  • 30 g Kokosöl, flüssig
  • 50 ml Sojamilch
  • 50 ml Agavendicksaft
  • 30 g Zucker
  • 1,5 Packung Puddingpulver Vanille

Was muss man machen?

  1. Für den Boden alle Zutaten miteinander verkneten. Die Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Ich habe hierfür den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und dann in die Form gegeben. Den Rand habe ich Stück für Stück geformt. Der Teig ähnelt einem bröseligen Keksteig 🙂 Die Springform mit dem Teig vorerst in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die helle Füllung alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen.
  3. Für die Blaubeer-Füllung die flüssigen Zutaten mit den Blaubeeren mixen. Ich habe hierfür meinen Smoothiemaker genommen, klappt natürlich aber auch mit einem Standmixer oder Stabmixer. Wenn man TK-Blaubeeren nimmt, dann das Kokosöl erst später hinzugeben.
    Die pürierte Blaubeermasse gibt man nun zu den trockenen Zutaten (Zucker, Puddingpulver, Kokosöl).
  4. Den Ofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  5. Nun in die Mitte von der Springform je 3 EL von der hellen Füllung geben, darauf gibt man 3 EL von der Blaubeer-Füllung. Das macht man weiter bis die ganze Füllung aufgebraucht ist. Ist das gleiche Prinzig wie beim Zebrakuchen 🙂
    Da es ein ganz klein wenig mehr Blaubeer-Füllung ist als helle Füllung, hab ich zwischendurch mal 4 EL von der Blaubeer-Füllung genommen.
  6. Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene für ca. 40 bis 45 Minuten backen. Er darf oben nicht zu dunkel werden, muss aber gut durchbacken. Zum Schluss noch gut abkühlen lassen. Sonst wird die Füllung nicht fest 😉 Das dauert leider ein paar Stunden… Am besten schmeckt der Kuchen wenn er eine Nacht ziehen konnte 🙂 Also gerne am Vortag schon backen.

Käsekuchen vegan

Blaubeer-Käsekuchen


Hat euch das Rezept gefallen? Dann schaut doch gleich mal auf Facebook vorbei 🙂

Mit einer Bestellung über die Amazon-Links unterstützt du den Blog.

Share on FacebookShare on WhatsappPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

44 Kommentare zu “Blaubeer-Käsekuchen

  1. Sieht mega gut aus. Perfekt um nächstes Wochenende meine restliche Familie mal wider von der veganen Küche zu überzeugen.
    Danke für deinen Test des veganen Quarks und das damit verbundene tolle Rezept, Tine 🙂

  2. Oooh! Da das Auge ja bekanntlich mit-isst, passt dieser Käsekuchen perfekt auf jede festliche Kaffeetafel ….
    Ich bin absoluter Käsekuchen-Fan, daher werde ich diese Variante ganz sicher sehr bald ausprobieren. Danke für diese tolle Anregung!
    Herzliche Grüße
    vonKarin

  3. Auf der Suche nach Verarbeitungsmöglichkeiten für den neuen Alpro Quark bin ich auf dein Käsekuchenrezept gestoßen. Das klingt sehr lecker und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Zuvor hab ich noch zwei Fragen: Kann ich statt Kokosöl auch geschmacksneutrales Sonnenblumenöl verwenden? Gelingt der Kuchen auch mit einer anderen Milch, statt Sojamilch (mögen wir nicht so gern), z.B. Mandelmilch? Danke dir!
    Viele Grüße von Chris

    • Hi Chris,

      das Kokosöl kannst du besser nicht durch Sonnenblumenöl ersetzen. Kokosöl wird im Kühlschrank nämlich wieder fest und Sonnenblumenöl nicht. Wenn du kein Kokosöl da hast, dann lass es lieber komplett weg.

      Klar kannst du auch andere Pflanzenmilch nehmen. Ich persönlich hab Sojamilch genommen, da in dem veganen Quark ja auch Soja enthalten ist. Klappt aber natürlich auch mit anderer Milch.

      LG Tine

  4. Als absoluter Käsekuchen -Fan ist das ein wirklich tolles Rezept. Mit den Blaubeeren eine schöne Abwechslung zum normalen Käsekuchen. Er sieht auch noch super aus, wir werden ihn auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank!

  5. Hallo. Erst einmal: Eine schöne Seite hast du da aufgebaut. Geht es auch wenn ich nur die helle Quarkschicht mache und die mit Blaubeeren weglassen? Dann müsste ich bestimmt die doppelte Menge nehmen, oder?

    • Hi Johanna,

      danke für das Kompliment 🙂

      Klar kannst du auch nur die helle Quarkschicht machen und dann wie du sagst einfach die doppelte Menge.

      LG Tine

  6. Hallo Tine,
    Ich würde den Kuchen liebend gerne backen. Das Problem ist das es in Spanien kein Quark von provamel gibt, auch von andere Marken habe ich keinen gesehen. Hast du vielleicht einen Tipp für mich?
    Vielen Dank

      • Erstmal danke für die schnelle Antwort! Muss ich dann die selbe Menge von Joghurt nehmen anstatt Quark? Ich werde ihn diese Woche noch backen.
        Liebe Grüße zurück nach Deutschland 😊

        • Ich habe damals 1 Becher Joghurt auf 1 Packung Puddingpulver genommen. Und in diesem Rezept nimmt man für die helle Creme ja auch 1 je eine Packung. Müsste also gut hinkommen 🙂 Das Puddingpulver von RUF ist übrigens super, aber ich weiß nicht ob du das in Spanien bekommst 😉

          Die Grüße darfst du gerne in die Niederlande schicken 😛 Denn ich wohne selber auch nicht in Deutschland 😉

  7. Geschmacklich super. Leider ist er nicht fest geworden und daher beim lösen aus der Form kaputt gegangen… Weiß auch leider nicht was ich falsch gemacht habe. Wäre über Tipps dankbar 🙂

    • Hey Sophie,

      welche Marke an Puddingpulver hast du denn genommen?
      Bei der Lilanen Füllung kommen 1,5 Packungen rein, hast du das beachtet?
      Und der Kuchen muss auf jeden Fall lang genug backen und dann gut abkühlen.

      LG Tine

      • Habe ein no name Puddingpulver verwendet. Vermutlich war das Problem dass ich nicht lange genug hab abkühlen lassen (10min vor entfernen der Form damit das Backpapier nicht am Kuchen hängen bleibt)… Als er kalt war wurde er auch richtig schön fest. Geschmacklich war er wirklich toll nur optisch dann leider nichtmehr, durch das Entfernen der Springform. Das nächste Mal warte ich noch länger 🙂 Danke für das tolle Rezept

        • Hey Sophie,

          ja der Kuchen muss echt gut abkühlen. Sonst hat die Füllung ja keine Zeit um fest zu werden :/ Wie im Rezept schon steht, dauert das leider ein paar Stunden.

          LG Tine

  8. Hey 🙂 hab den kuchen grad im ofen und gerade gelesen dass bei der blauen Füllung mehr puddingpulver reinkommt, hab mich schon gefragt warum die flüssiger ist 🙁 hoffentlich klappts trotzdem, der kuchen ist für ein sommerfest morgen 😉

  9. Ich habe den Kuchen gestern ausprobiert und nehme ihn heute mit auf Arbeit.

    Zubereitung War leicht, er sieht auch gut aus. Konsistenz ist einwandfrei, vielleicht ein bisschen zu fest und trocken. Fluffiger wäre gut. Geschmacklich dürfte er deutlich süßer sein!

    Schmeckt sehr getreidig. Mal sehen wie er auf Arbeit ankommt. Aber die sind alle so vegankritisch, dass ich echt ein doofes Gefühl habe, weil er mir schon nicht wirklich schmeckt. Wie soll er dann die Omnivoren überzeugen?

    Ich berichte weiter =)

    • Hey Claudia,

      ist ja ärgerlich, dass der Kuchen dir nicht so gut schmeckt 🙁

      Also Zucker ist ja eigentlich genug drin, aber beim nächsten Mal kannst du den Teig und die Füllung ja einfach vor dem Backen probieren und ggf. etwas mehr Zucker hinzugeben..

      Lg Tine

  10. Hallo Tine,
    möchte erne amW den Kuchenbacken allerding verstehe ic nicht ganz die PAssage:
    „Nun in die Mitte von der Springform je 3 EL von der hellen Füllung geben, darauf gibt man 3 EL von der Blaubeer-Füllung. Das macht man weiter bis die ganze Füllung aufgebraucht ist“
    Soll ich dann die Füllung streichen ?
    Danke
    Sabrina

    • Hi Sabrina,

      ich verstehe deine Frage nicht ganz. Einfach 3 EL Füllung in die Mitte geben, dann 3 EL von der anderen Füllung darauf geben usw usf 🙂
      Man muss nichts streichen..

      LG Tine

  11. Hallo liebe Tine 🙂
    Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber ich verstehe nicht ganz wie du die senkrechten Streifen in den Kuchen bekommst, wenn du doch waagerecht die beiden Füllungen stapelst.. über eine baldige Antwort mit Erklärung würde ich mich freuen, würde den Kuchen gern für meine Tante machen und habe keine Zeit mehr es noch auszuprobieren!
    Liebe Grüße, Kathi 🙂

  12. Hi Kathi,

    es steht ja gut im Text beschrieben 🙂

    „Nun in die Mitte von der Springform je 3 EL von der hellen Füllung geben, darauf gibt man 3 EL von der Blaubeer-Füllung. Das macht man weiter bis die ganze Füllung aufgebraucht ist. Ist das gleiche Prinzig wie beim Zebrakuchen 🙂
    Da es ein ganz klein wenig mehr Blaubeer-Füllung ist als helle Füllung, hab ich zwischendurch mal 4 EL von der Blaubeer-Füllung genommen.“

    Probier es doch einfach aus und du wirst sehen, dass es klappt. Die Füllung wird halt nach außen gedrückt.

    LG Tine

  13. hey! habe den kuchen im sommer mit doppelter menge in herzform für eine familien hochzeitstag feier gemacht und alle waren ABSOLUT begeistert. Es ist unglaublich lecker geworden.
    Jetzt habe ich eine andere Frage. Glaubst du dass der Boden mit Buchweizenmehl auch so gut wird? lg aus Ö kim

  14. Hallo Tine,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Habe den Kuchen für den 20. meiner Tochter gebacken und wir waren vom fruchtigen Geschmack begeistert 🙂
    Leider war er ganz in der Mitte noch etwas flüssig, obwohl ich deutlich länger gebacken haben (bis nichts mehr am Holzstäbchen kleben blieb). Ich vermute, dass lag an der pürierten Frucht, denn ich habe tk Smoothie genommen und das war dann schon recht flüssig.
    Trotzdem waren alle begeistert <3

    • Hmm, das ist ja ärgerlich. Hast du den Kuchen gut abkühlen lassen? Denn erst dann wird er fest.
      Ansonsten das TK-Obst erst auftauen und abtropfen lassen bevor du es zum Rest gibst 🙂

  15. Hallo Tine.

    Nachdem ich den Kuchen nun schon mehrmals gebacken habe, möchte ich ein großes Lob für das Rezept da lassen. Einfach super lecker, allen schmeckt er gut und er wird umso besser, je länger er zieht!!!
    Leider werden die Zebraschichten bei mir überhaupt nicht, so dass ich beim nächsten Mal die Füllungen nicht getrennt machen werden. Ich nehme an, dass es daran liegt, dass ich Joghurt statt Quark verwende. Vielleicht hast Du ja aber auch einen Tip!?
    Besten Dank

  16. Hallo Tine,

    der Kuchen ist klasse!
    Habe ihn schon zum zweiten Mal gebacken und er wurde wieder super.
    Neben „normaler“ Quarktorte gewinnt er am Tisch auf der Beliebtheitsskala sogar. 😊
    Nur das Muster bekomme ich nicht hin.

    Liebe Grüße
    Jasmin

  17. Oh das sieht toll aus, ich werde das Rezept heute mal mit Felsenbirnenbeerchen und Johannisbeeren ausprobieren. Die gibt es nämlich momentan bei uns im Garten 😋 dann schicke ich morgen mal ein Feedback. Und danke nochmal für deine einfallsreichen Rezepte. Bisher hat alles bei mir genauso geklappt beim Nachbacken und war immer super lecker !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.