Die süße Versuchung…

Bücher

Veröffentlicht am

für Zuckerbäcker im Anfangsstadium von Katja Kaminski.

Ich wurde von Stephanie von Greenest-Green gefragt ob ich das Buch von Katja Kaminski gerne lesen und bewerten würde. Klar, wieso nicht? Da ich sowieso gerne viel rede und schreibe und meine persönliche Meinung abgebe, passt das doch ganz gut 😀

Das Buch kostet 9,90 Euro (gratis Versand), hat 50 Seiten und beinhaltet eine Menge veganer Backrezepte.

Buchbewertung Katja Kaminski

Positiv:

  • gedruckt auf Recyclingpapier
  • Katja erklärt was der Unterschied zwischen Kakao und Backkakao ist (man mag es kaum glauben, aber ich werde wirklich oft gefragt was der Unterschied ist. Leute, es gibt Google!)
  • Mehrere verschiedene Toppings für Cupcakes
  • Manche Rezepte klingen vielversprechend (z.B Orangen-Krokant-Torte oder Frucht-Törtchen)
  • Günstige Zutaten
  • Einfache Herstellung & gute Anleitung
  • Katja beschreibt vorab welches Mehl sie benutzt, welche „Milch“ usw. Die Leser wissen also welche Zutaten man einkaufen muss damit das Ergebnis gelingt
  • Nicht so überzuckert wie die Rezepte aus manch anderen veganen Backbüchern 😉
  • Für jeden ist was dabei: Rezepte mit Schoki, Vanille, Bananen, Nüssen, „Quark“ usw. usf.

Negativ:

  • Unscharfe Bilder und einfache Verarbeitung. Dadurch kann das Buch allerdings günstig verkauft werden, also ist es gleichzeitig auch ein positiver Punkt (Eigenverlag ohne teuren Fotograf). Außerdem darf ich mich gar nicht über unscharfe Bilder beschweren 😀 Meine Bilder sind selbst nicht die Besten.
  • Schrecklicher Schnick-schnack (Lila & grüne Sterne, bunte Seiten wie aus PowerPoint – ist bekanntlich Geschmacksache ;))
  • Manche Rezepte sind alt & zu einfach (z.B. Schokolade + Cornflakes = Knusperschokolade… Dafür kauft man sich kein Buch)
  • Nicht jedes Rezept hat ein Bild, manchmal wirkt es unübersichtlich
  • Als Maßangabe „1 Tasse …“ – ich mag Rezepte lieber mit Grammangabe
  • Immer Ausrufezeichen…. „Bitte heize deinen Ofen auf 180 Grad vor!!“ oder „Stelle die Creme kalt!“ – ja Frau Kommandant 😀
  • Vanillinzucker? Ohje. Lieber Vanillezucker selbst machen (ist genauso günstig, schmeckt aber um einiges besser). Ebenfalls wird in seeehr vielen Rezepten No-Egg benutzt, dabei gibt es einen Haufen Möglichkeiten um Eier zu ersetzen. Ein bisschen Abwechslung wäre schön.

Katja KaminskiBeispielseite aus dem Buch.

Fazit: Katjas Buch bekommt von mir 3,5 von 5 möglichen Törtchen.  
Ich würde das Buch an vegane Backanfänger(-innen) sicher weiterempfehlen und werde auch selber mal etwas nachbacken. Bitte beachte: Was oben für positives/negatives steht, ist nur meine eigene persönliche Meinung 😀 Vielleicht schwören einige von euch auf das Buch oder andere finden es grauselig. Das kann ich ja nicht beurteilen 😉

Ob einige von euch das Buch kennen, könnt ihr in dem Post auf meiner Facebookseite nachlesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.