Frankfurter Kranz

Süße Rezepte » Kuchen

Veröffentlicht am

Dieses Bild und Rezept habe ich von Jasmin bekommen. Vielen Dank dafür :) Das Rezept ist auch auf ihrem Blog zu finden.

Frankfurter Kranz vegan
Ihr braucht für den Teig Ø 25 cm:

  • 400 g Mehl
  • 60 g Stärke
  • 180 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 180 ml Sprudel, kohlensäurehaltig
  • 1 EL Zitronensaft
  • Prise Salz
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Für die Creme:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 8 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 300 g Margarine
  • 500 ml Sojamilch
  • Prise Salz

Für das Krokant:

  • 10 g Margarine
  • 60 g Rohrzucker
  • 125 g gehackte Mandeln

Sonstige Zutaten:

  • Kirschmarmelade oder Johannisbeergelee
  • Belegkirschen

Was muss man machen?

  1. Für den Teig das Mehl mit der Speisestärke, Zucker, Vanillezucker und dem Weinsteinbackpulver mischen. Hinzu geben sie Abrieb einer Zitrone und eine Prise Salz. Mit einem Mixer das Öl und das Sprudelwasser nach und nach unterrühren. Möglichst nicht zu lange rühren, sonst entweicht zuviel Kohlensäure und diese macht den Rührteig schön luftig.
  2. Form gut einfetten und bei 160°C  Umluft für 35 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen kontrollieren ob der Teig bereits schon früher fertig gebacken ist.
  3. Für die Creme die kalte Sojamilch (etwas davon zum Anrühren des Puddingpulver nehmen) in einem Topf aufkochen. Das angerührte Puddingpulver mit dem Zucker hinzugeben. Unter ständigem rühren nochmals aufkochen lassen. Und den Pudding erkalten lassen. Damit keine Klümpchen entstehen und nicht ständig den Pudding beim erkalten umrühren zu müssen einfach mit etwas Frischhaltefolie abdecken.
  4. Margarine mit dem Mixer geschmeidig rühren. Das Mark der Vanille, Prise Salz und den Vanillepudding hinzugeben und verquirlen. Die Sojamilch sollte Zimmertemperatur haben damit beim unterrühren keine Flocken entstehen.
  5. Sollte es dennoch Flocken, die Nerven bewahren und auf höchster Stufe des Mixers ca. 3 -5 Minuten weiter rühren.
  6. Krokant: Margarine, Zucker und Mandeln unter ständigem rühren solange in einer Pfanne erhitzen, bis der Krokant goldbraun ist. Diesen nun erkalten lassen.
  7. Nun zum Schluss die Marmelade durch ein Sieb streichen bzw. den Gelee mit einem Schneebesen glatt rühren. Den Teig 2 mal waagerecht durchschneiden und die Böden damit bestreichen.
  8. Die beiden unteren Böden mit der Hälfte der Creme bestreichen und alle Böden zu einem Kranz zusammensetzen. Mit der übrigen Creme den Kranz bestreichen und mit dem Krokant bestreuen. Mit den Belegkirschen garnieren.

Schaut auch gleich mal auf der Facebookseite vorbei 🙂


22 Kommentare zu “Frankfurter Kranz

  1. Ich hab’s ausprobiert und bin frustriert.
    Der Teig fällt auseinander, die Creme ist viel zu flüssig und läuft raus. Ich hab schon n paar Tricks versucht, um sie noch einzudicken – brachte nix.
    Der Kuchen sieht aus wie Matsche und die Creme schmeckt einfach nur nach Vanillepudding.
    Am liebsten würde ich den wegschmeißen, aber ich habe morgen Geburtstag und will meinen Gästen schon was anbieten. Und um jetzt noch was Neues zu backen hab ich weder Zeit noch n Laden, der noch auf hat. Ich hab mich so gefreut über ein veganes Frankfurter Kranz Rezept, weil ich den in vorveganer Zeit gern gegessen habe. Das, was ich da gebaut hab, hat mit nem Frankfurter Kranz leider wenig Ähnlichkeit 🙁

    • Hallo,

      also erst mal alles Gute zu deinem Geburtstag 😉

      Das mit dem Kuchen klingt ja sehr ärgerlich 🙁 Das tut mir leid. Leider kann ich dir nicht viel helfen, denn wie oben im Text steht ist das Rezept nicht von mir sondern von einer anderen Bloggerin.
      Ich hoffe dass es dir und deinen Gästen trotzdem einigermaßen schmecken wird.

      Liebe Grüße,
      Tine

      • Die Creme mit Margarine braucht etwas länger zum fest werden.
        Am besten den Teig schon am Vortag backen, dann morgens die Creme zubereiten und nochmal 1 Stunde im Kühlschrank streichfest werden lassen.

        Dann den ganzen Kuchen nochmal mindestens 1-2 Stunden oder länger, im Kühlschrank fest werden lassen.

        Dann schmeckt es supi yammi

  2. Hallo,
    ich finde es sehr toll, dass du einen veganen Frankfurter Kranz reingestellt hast. So können die Veganer auch mal einen „Klassiker“ essen 😀 aber ein wenig skeptisch bin ich doch: Du hast für die Creme Vanillepuddingpulver verwendet: Aber das ist doch eigentlich nicht vegan! Da ist doch Milchpulver drin, oder? Ich würde einfach einen Pudding mit Stärke kochen…

  3. Bin sehr unzufrieden, es entsteh kein Rührteig, sondern eher etwas in Richtung Mürbeteig, wenn man dann aus Verzweiflung mehr Flüssigkeit hinzufügt kommt an Ende nur ein widerlicher nicht genießbarer Klumpen heraus. Die Vanillecreme habe ich nach dieser Enttäuschung gar nicht erst mehr angerührt, stattdessen Vanillepudding gegessen, dabei sollte das mein Geburtstagskuchen werden, nachdem der erste vegane Kuchen schon in die Hose gegangen ist :/

  4. Ich hab das ganze gestern auch ausprobiert. Ich bin zwar selbst keine veganerin, bekomme aber heute besuch von einer die bekannten die sich vegan ernährt und ich wollte dass wir nicht hundert verschiedene Sachen machen müssen.
    Also der teig hat tatsächlich keine flüssige Konsistenz sondern muss mit knethaken gerührt werden. Ich hab auch etwas mehr Öl hinzugefügt aber auf keinen fall mehr Wasser!
    Wenn man ihn dann auseinander schneidet wir der untere Teil ein wenig bröckelig, daher vorsichtig schneiden! 😉
    Wenn man dann aber die creme drauf verstreicht und die fruchtmasse und so stabilisiert er sich ganz gut. Er muss aber unbedingt über nacht in den Kühlschrank.
    Achso und bei der marmelade hab ich auch etwas anderes genommen, weil da bei mir geliermittel drin war und ich nicht genau wusste ob das vegan ist.
    Aber ich muss sagen, der kuchen schmeckt echt super vielen Dank für das Rezept! 😀

  5. Meine erste vegane Torte, ich dachte es wäre schwierig und es hat super geklappt, sogar die nicht-vegan mitessenden Menschen waren absolut überzeugt und es schmeckte tatsächlich wie früher bei Oma. Ich habe eine 22cm Form und demenstsprechend hatte ich viel zu viel Buttercreme, aber die wartet jetzt im Gefrierfach auf die nächste Torte. Außerdem habe ich, weil ich es so noch aus meiner Kindheit kenne den Krokant fertig gekauft. Nächste Mal werde ich aber die selbstgemachte Variante probieren, obwohl es schon sehr lecker so war.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

  6. Hallo an alle Backbegeisterten 🙂

    Vielen Dank für dieses Rezept!!! Ich habe das erste mal einen Frankfurter Kranz gebacken, war sehr skeptisch, dass das alles klappt mit der Creme und dem Teig und wurde sehr positiv überrascht! Ich habe nur das halbe Rezept gemacht und war etwas unsicher, ob das alles wird, da ich die Mengen teilweise recht grob abgeschätzt habe, aber es hat super funktioniert! Der Teig ist prima aufgegangen, locker geworden, ohne krümelig zu sein. Auch das Zerschneiden hat super funktioniert, nichts ist zerbrochen.
    Bei der Creme und dem Bestreichen des Kuchens, sollte man auf jeden Fall Tamara Mos Rat befolgen und beidem die Zeit geben etwas abzukühlen. Ich habe alles an einem Tag gebacken und es hat gut funktioniert. Ich habe aber sowohl den geschnittenen Kuchen, als auch die Creme für einige Zeit in den Kühlschrank gestellt.
    Ganz wichtig ist, wie ich finde, dass der Kuchen, wenn er fertig ist, noch ein paar Stunden im Kühlschrank verbringen kann, bevor er gegessen wird, damit die Creme festwerden und die Marmelade, bzw etwaiiger Alkohol oder … ein wenig in den Teig anziehen kann.

    Ich werde dieses Rezept in meine Standardrezepte integrieren :). Vielen Dank nochmal dafür :D.

  7. Hallo liebe Tine und alle Leser,

    vorab, ich backe viel und oft unvegan für die Arbeit. Seit ca. 1 Jahr leben wir zuhause vorwiegend vegan und es schmeckt uns super!!! Nun hatte mein Mann Geburtstag und ich wollte ihn mit einer Torte überraschen, die er echt gern mag( und er mag selten Kuchen!!!) Ich wusste, er mag Krokant. Und zum Glück hab ich diese Seite und auch noch dieses Rezept gefunden. Also: Der 1.Frankfurter Kranz und auch noch vegan, was will ich mehr ! Und es hat bei mir total gut funktioniert und es war oberlecker!!! Ich bin begeistert! Übrigens hat die Torte mit jedem Tag besser geschmeckt, die sie älter wurde!( Leider nur 3 Tage) Ich habe beim Teig etwas mehr Wasser und Öl verwendet, da es mir zu fest schien, hat gut geklappt. Ich habe aber auch Dinkelmehl 630 verwendet. Der Teig ließ sich super schneiden, nix hat gebröckelt. Den Pudding hab ich aus Sojmilch und Stärke und Vanillepulver gekocht, weil ich , oh Schreck, kein Puddingpulver hatte. Ging auch echt gut. Also , ich danke für dieses Super-Rezept. Diese Seite werde ich jetzt sehr oft besuchen! An alle, wo es nicht gleich perfekt war: Probiert es alles aus und gebt noch ein bisschen Gefühl dazu…es wird immer besser!!! Ganz viele liebe Grüße
    Addi

    • Hi Addi,

      vielen Dank für dein Feedback 🙂 Das hört sich ja super an und deine Tipps helfen andern Lesern bestimmt.
      Das mit dem Puddingpulver stimmt total. Eine Packung Puddingpulver kann man am besten durch 50 g Stärke + 20/25 g Vanillezucker und ggf. Vanillearoma ersetzen. Der einzige Nachteil: Die tolle Farbe fehlt, aber das macht ja nichts 🙂

      Lasst euch den Frankfurter Kranz schmecken und viele liebe Grüße an deinen Mann 🙂

  8. Ich kann die Kritik nicht so stehen lassen. Ich finde den Kuchen super und hatte keine Probleme. Zwar habe ich beim Teig etwas mehr Sprudel zugefügt, aber alle die regelmäßig backen, haben da ein Gefühl für. Ich war überrascht, wie sehr der Teig aufgefangen ist =) Sah als Masse erst etwas wenig aus. Geschmacklich auch alles gut. Würde das Rezept auf jeden Fall empfehlen! 🙂

  9. Hallo,
    bei mir hat das Rezept super geklappt 🙂
    Ich habe um einiges mehr Sprudelwasser und ein klein wenig mehr Öl für den Teig genommen, da er sonst bei mir noch sehr pulvrig war.
    Ansonsten empfehle ich dringend: Den Kuchen erst am nächsten Tag essen, nachdem er eine Nacht im Kühlschrank durchgezogen ist. Er schmeckte dann viel besser. Der Teig hatte mehr Geschmack, da er etwas von der Flüssigkeit der leckeren Creme absorbiert hatte. Außerdem schmeckt das ganze schön gekühlt viel viel besser.
    Achtung bei den Belegkirschen: Ich habe „echte“ Belegkirschen (waren als solche deklariert) gefunden, diese enthalten jedoch Karmin (nicht vegan, da aus Läusen hergestellt…). Habe dann Amarenakirschen aus dem Glas genommen und abtropfen lassen. So war es super.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Sina

    • Hi Sina,

      schön dass es bei dir gut geklappt hat 🙂
      Kuchen schmeckt in der Tat oft viel besser wenn er gut durchziehen konnte. Ich mag z.B. eine Schwarzwälderkirsch am nächsten Tag viel lieber! Die ist dann einfach viel saftiger 🙂

      LG Tine

  10. Ärgerlich, denn ich backe immer vegan und wollte mich dieses Mal an die Mengen halten :
    180ml Sprudel plus 80ml Öl reichen bei weitem nicht aus für die Masse an trockenen Zutaten.
    Ich habe dann entsprechend ergänzt, natürlich ist der Kranz nach 35min bei 160Grad innen noch flüssig.

    Jetzt hoffe ich, dass eine weitere halbe Stunde 180Grad die Masse rettet und es noch was wird – wäre sehr schade um die Rohstoffe.

    Vielleicht macht es Sinn, das Rezept mal abzuändern?

    • Hi Melanie,

      da das Rezept nicht unser eigenes ist (siehe Text oben) können wir es leider nicht einfach so anpassen. Für die Zukunft ist aber ein ‚eigenes‘ Rezept für Frankfurter Kranz geplant 🙂

      LG Tine

  11. Hallo ihr Lieben,
    Ich habe den Kuchen vor ein paar Wochen gebacken und ich muss sagen ich finde ihn super lecker! Ich habe schon sehr oft nicht veganen Frankfurter Kranz gebacken( Lieblingskuchen von meinem Papa) und ich mochte ihn nie! Mir war die Buttercreme immer zuviel, zu süß, zu mächtig! Aber ich muss sagen die vegane Variante schmeckt mega lecker, dass einzige was ich zu kritisieren habe ist das die Creme nicht ganz fest geworden ist, also so wie Buttercreme, aber ich glaube das es daran liegt das die Creme zuviel Flüssigkeit hat! Ich werde beim nächstenmal auf 500 ml Sojamilch zwei Päckchen Puddingpulver benutzen mal schauen ob die Creme dann fester wird!
    Danke für dieses super leckere Rezept;-)
    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Dominique

  12. Ich habe den Kuchen letztes Wochenende gebacken und meine ganze Familie fand ihn super. Was ich übrigens bemerkenswert fand: ich mag vegane Schlagsahne nicht gerne, weil sie nach Buttercreme schmeckt. Aber diese Buttercreme fand ich so fluffig und leicht, dass sie nach Schlagsahne schmeckte. 😂
    Ich würde beim nächsten Mal allerdings mehr Krokant machen. Und Achtung: viele Belegkirschen enthalten Karmin. Ich habe einfach Himbeeren genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.