Frühlingscupcakes

Süße Rezepte » Cupcakes

Veröffentlicht am

Eieiei, was bringt der Osterhase denn dieses Jahr? Eier? Milchschokolade? Nein, essbare, vegane Blumenfelder – bei mir zumindest. Der Blumentopf ist übrigens eine Silikonbackform (die hab ich im Sale ergattert.. Eigentlich bin ich nicht so der Silikonformfan aber mal kann mans ja machen), klappt aber natürlich auch in normalen Papierförmchen.

Blumen
Ich hatte 8 große Blumentopfförmchen, entspricht circa 12 Muffinförmchen.

Ihr braucht für den Teig das Rezept vom Erdbeercupcake.

Also folgende Zutaten:

  • 220 ml Pflanzenmilch, Schokoladengeschmack
  • 200 g helles Mehl
  • 65 g Zucker
  • 2 ml Vanillearome oder Mark einer Vanilleschote
  • 20 g Backkakao
  • 1/2 Packung Backpulver (8g)
  • Prise Salz
  • Schuss Zitronensaft
  • 75 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl

Die Vanilleschote kann man noch benutzen um Vanillezucker selber zu machen! Also nicht wegwerfen 🙂

Für das Topping:

  • 1/2 – 1 Packung Soyatoo Schlagcreme aus dem Tetrapack (je nachdem wie dick eure ‚Grasschicht‘ wird, siehe Foto), egal welcher Geschmack
  • 15 g Puderzucker
  • Grüne Lebensmittelfarbe (ich nehme Wilton)
  • Fondant oder Marzipan in verschiedenen Farben

Tipp: Fondant und Marzipan gibts mittlerweile eigentlich in jedem Supermarkt und der Großteil davon ist sogar vegan. Auch vegane Lebensmittelfarbe gibts mittlerweile in großen Supermärkten.

Was muss man machen?

  1. Am Vortag Marzipan oder Fondant in Wunschfarben ausrollen und Blumen ausstechen. Diese über Nacht antrocknen lassen (z.B auf einem Backpapier).
  2. Für den Teig alle Zutaten miteinander vermischen, in Förmchen füllen und bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen.
  3. Muffins aus dem Backofen holen, Stäbchenprobe machen und abkühlen lassen.
  4. Soyatoo und Puderzucker auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät aufschlagen. Grüne Lebensmittelfarbe hinzugeben und nochmals kurz aufschlagen.
  5. Auf die abgekühlten Cupcakes (Erde) die grüne Sahne (Gras) geben und mit Blumen dekorieren

Ich würde sagen: Der Frühling kann kommen!

Bei dem rechten Cupcake könnt ihr sehen wie das Ganze bei mir ohne diese Silikontöpfe aussieht. Die linken Cupcakes haben viel Topping, die rechten weniger.

Den Beitrag könnt ihr im übrigen auch auf meiner Facebookseite finden.


2 Kommentare zu “Frühlingscupcakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.