Kaiserschmarrn

Süße Rezepte » Nachtisch

Veröffentlicht am

Dieses tolle Rezept für veganen Kaiserschmarrn stammt aus dem Buch Vegan lecker lecker 2. Über dieses Buch habe ich ja schon vor einiger Zeit eine Rezension geschrieben. Ich mag Kaiserschmarrn total gerne und wollte das Rezept darum natürlich gleich ausprobieren und was soll ich sagen? Es schmeckt herrlich. Jedoch fand ich die Menge etwas zu viel. Die Angaben sind für zwei Portionen – auf dem Bild seht ihr eine der beiden Portionen.

Kaiserschmarrn vegan

Für zwei Portionen braucht man

  • 260 g Mehl (ich nahm Typ 405)
  • 1 gehäufter TL Backpulver (etwa 8-9g)
  • 10 g Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 200 ml Pflanzenmilch nach Wahl
  • 300 ml Wasser mit Kohlensäure
  • Wer mag: 20 – 30 g Zucker
  • Wer mag kann etwas von der Pflanzenmilch durch Apfelsaft ersetzen 🙂

Außerdem

  • 2 EL Pflanzenöl (ich nahm geschmacksneutrales Sonnenblumenöl)
  • Puderzucker
  • Wer mag kann einen geriebenen Apfel oder eine/zwei Handvoll Rosinen in den Teig mischen.

Was muss man machen?

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  2. Sojamilch mit dem Wasser vermischen, beides zu den trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig ist sehr flüssig, aber das gehört so 🙂 Also nicht wundern.
  3. 1 Esslöffel Pflanzenöl in eine Pfanne geben und die Hälfte des Teiges hinein geben. Den Teig bei mittlerer Hitze braten bis sich oben Bläschen gebildet haben und der Teig fester wird. Dies dauert etwa 5 Minuten.
  4. Den Teig wenden und von der anderen Seite goldbraun anbraten.  Mit einem Pfannenwender teilt man den Teig jetzt in kleine Stücke und brät diese unter häufigem Wenden weitere 3-5 Minuten an.
  5. Die erste Portion ist fertig und kann mit Puderzucker serviert werden. Mit der zweiten Hälfte des Teiges macht man einfach das gleiche.

Bei uns gab es zum Kaiserschmarrn selbstgemachte Erdbeermarmelade 🙂 Die hat uns nämlich meine liebe Schwiegermama gekocht ♥

veganer Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

Zu Kaiserschmarn kann man natürlich so einiges servieren:

  • Puderzucker oder Vanillezucker
  • Pflaumenmus
  • Marmelade nach Wahl
  • Vanillesoße

Marmelade Kaiserschmarrn vegan
Hat euch das Rezept gefallen? Schaut doch gleich mal auf Facebook vorbei 🙂


15 Kommentare zu “Kaiserschmarrn

  1. Hallo Tine!
    Ich bin vor kurzem auf deine Seite gestoßen und war sofort beeindruckt von der großen Anzahl deiner veganen Backrezepte.
    Zugegeben war ich auch etwas skeptisch 😁…
    Ich habe den Kaiserschmarrn ausprobiert (ich habe allerdings die Pflanzenmilch komplett durch Apfelsaft ersetzt) und der war wirklich sehr lecker! 😋
    Danke für dieses tolle Rezept und ich freue mich schon drauf weitere Rezepte von dir auszuprobieren.
    Schöne Grüße, Patricia

  2. Hi, dies war jetzt mein erster Kaiserschmarrn ohne Eier oder Milch 🙂
    Es hat alles wunderbar geklappt und er ließ sich ohne Probleme wenden, wurde nicht knetschig, sondern schön fluffig und flauschig – wie Kaiserschmarren eben. Im Ofen habe ich ihn fertig gegart, um beide gleichzeitig fertig zu bekommen. Vielen vielen Dank für das tolle Rezept 🙂
    Liebe Grüße,
    Jana

  3. Bei mir hat das leider überhaupt nicht funktioniert… Der Boden hat sich als ein knuspriges Teil vom Rest des Teiges abgelöst, der Teig hat total geklebt und sich erst nach Ewigkeiten in verschiedene kleine Teile „zerlegt“…
    Was hab ich wohl falsch gemacht? 😕
    Lecker war es natürlich trotzdem.

    • Hi Katharina, vielleicht war die Temperatur zu hoch? Dann wird es von außen zu schnell knusprig während es innen noch roh ist. Nächstes Mal die Hitze reduzieren 🙂

  4. Super lecker😋
    Danke für das Rezept! Werde wohl noch einige weitere Rezepte von dieser Seite ausprobieren, sieht alles so gut aus!

  5. Eben probiert und finde ihn lecker! Hab beim Anbraten 2EL Ahornsirup dazugegeben, weil ich es gerne süß mag.
    Beim ersten hat das Wenden nicht geklappt, beim zweiten schon…is wohl Übungssache!😊

    • gute Pfanne und etwas einfetten sind gold wert 🙂 Hoffe dass es beim nächsten Mal wieder gut klappt 🙂 Hauptsache ist aber dass es euch hoffentlich geschmeckt hat?

  6. Hey Tine. Erst einmal möchte ich dir danken für deine tollen Rezepte.
    Werde den Kaiserschmarrn heute mal probieren und wollte dich fragen welche Milch du empfehlen würdest, habe zuhause Hafer Milch aber überlege dafür noch Soya Milch zu holen. Klappt es mit beiden gleich oder würdest du Soya Milch schon empfehlen?

    LG und Danke für deinen Beitrag für unseren Planeten und alle die ihn bewohnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.