Kulleraugen

Süße Rezepte » Weihnachtsbäckerei

Veröffentlicht am

Kulleraugen sind Ruck Zuck gemackt und schmecken jedem. Einfach nur mit Marmelade, oder extra verziert mit Mandeln. Wie mans mag 🙂

Kulleraugen vegan

Man braucht (ca. 30-35 Stück):

  • 160 g Mehl
  • 115 g Margarine
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei-ersatz (1 EL Sojamehl & 2 EL Wasser)
  • Marmelade nach Geschmack (extrem lecker mit selbstgemachter Marmelade!)
  • Wahlweise: Gehackte Nüsse zum Verzieren

Was muss man machen?

  1. Das Mehl, die Margarine, den Zucker und den Ei-Ersatz miteinander von Hand verkneten.
  2. Anschließend Kirschgroße Stücke vom Teig abzupfen, zu Kugeln formen und aufs Backblech legen.
  3. Mit dem Daumen (geht besser wenn der Daumen mit Mehl bestreut ist) kleine Kuhlen in den Teigbollen drücken.
  4. Die Kuhle mit der Marmelade füllen und die Nüsse (ich nahm Mandeln) darüber streuen.
  5. Die Kekse für 10-15 Minuten bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) backen bis sie goldbraun sind.

KulleraugenAuf diesem Bild habe ich die Ränder noch mit Aprikosenmarmelade bestrichen, so sieht es aus als hätte man die Ränder mit Eigelb bestrichen 😀 Und die gehackten Mandeln bleiben besser kleben.

Kommentare findet ihr im entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.


11 Kommentare zu “Kulleraugen

  1. Hallo, wenn die Marmelade schon gezuckert ist, kann man im teig weniger Zucker verwenden? Kann man das Sojamehl mit etwas ersetzen z.B. Speisestärke?

    Klingt toll 🙂

    • Hi Lina,

      klar kannst du im Teig weniger Zucker nehmen.
      Und das Sojamehl solltest du lieber nicht durch Speisestärke ersetzen. Nimm lieber etwas No-Egg oder ein anderes gutes Klebemittel (z.B eine zerdrückte Banane, dann schmecken die Kekse hinterher aber Bananig!). Speisestärke klebt in diesem Rezept leider nicht genug, die Kekse werden dann sehr bröselig (hab ich selber schon ausprobiert).

      Lg Tine

  2. Hallo liebe Tine,
    Danke erstmal für das super einfache und schnelle Keks-Rezept! Da mir das Sojamehl spontan ausgegangen war, teste ich stattdessen mit 1 Msp. Natron + etwas Essig. Das nindet zwar nicht soo stark, sorgt aber für lockeren Teig. Ok die Masse war beim Kugeln formen und Eindrücken etwas krümelig, aber es ging eigentlich ganz gut. Vielleicht lag’s auch daran, dass ich einen kleinen Teil der Margarine durch Rapsöl ersetzt hatte?
    Naja, die Kulleraugen sind herzt grade im Backofen. Durch das Aufgehen werden sie noch etwas kugeliger und mit der blubbernden Marmelade wikjen sie ein bisschen wie kleine Vulkane (inklusive austretender Lava ;)) ah, da ist der Timer abgelaufen: noch heiss aus dem Ofen: mürbe, locker und total lecker 🙂 Danke!

  3. Hi Tine 🙂
    Hab gerade deine Kulleraugen gebacken 🙂 Ging super schnell & sie sind super lecker !! 🙂
    Statt Sojamehl habe ich Sojamilch und Weinsteinbackpulver verwendet.
    Tolles Rezept auf jeden Fall!

  4. so mal sehen wie die Kekse werden,hab Müslireste (selbstgemacht) untergehoben und statt Soja Apfelmus genommen,statt Zucker Agavensirup, wird alles etwas weicher, aber mit Zugabe von etwas Chia quillt alles prima und sieht gut aus. Nüsse hab ich weggelassen,da Saaten usw. schon in Müsli sind.
    Insgesamt habe ich etwas mehr Mehl genommen. Nun mal sehen und schmecken…
    also lecker und gehaltvoll und auch gesund

  5. Wow! Kaum gebacken schon fast verputzt! 😋
    Deine Rezepte sind allesamt super lecker und gelingen bisher immer! 😁👍
    Statt Ei-Ersatz hane ich 1EL Apfelmus genommen. Hat super funktioniert.
    Danke liebe Tine! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.