Maulwurfskuchen

Süße Rezepte

Veröffentlicht am

Einfach nur herrlich, die Kombination aus Bananen, Schokolade und ‚Sahne‘. Maulwurfskuchen backt man leider viel zu selten und viele trauen sich schon gar nicht an die vegane Variante. Mit Soyatoo ist das aber zum Glück ganz einfach 🙂

Maulwurfskuchen
Ergibt circa 12-16 Stücke (26-er Springform)

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 2 Tüten Vanillezucker
  • 350 ml Wasser
  • 200 ml Pflanzenmilch mit Geschmack
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 50 g Kakaopulver
  • Falls der Teig zu trocken wird dann mehr Öl und Milch nehmen

Für die Füllung:

  • 500-600 ml Soyatoo – muss kalt sein! (oder andere Sahne – z.B. aus Kokos selber machen)
  • 2 Tüten Sahnesteif
  • Zartbitterschokolade – bei mir circa 50 g.
  • Circa 3 Bananen

Was muss man machen?

  1. Für den Teig alle Zutaten miteinander vermischen und bei 180 Grad Umluft für 45 Minuten backen (Springform 26 cm). Den Teig nur so kurz wie möglich mit einem Schneebesen vermischen.
  2. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und gehackte Schokolade unterheben (im Kühlschrank lagern).
  3. Wenn der Teig fertig gebacken ist, diesen abkühlen lassen und die Kuppel oben abschneiden, auf einem Teller zerkrümeln und zur Seite legen.
  4. Den unteren Boden ein bisschen aushöhlen und mit halbierten Bananen belegen.
  5. Anschließend dick mit Sahne bestreichen und die zerkrümelte Kuppel auf die Sahne bedecken. Zur Mitte hin sollte der Kuchen höher werden – ist ja ein Maulwurfshügel . Den Maulwurfkuchen im Kühlschrank lagern damit die Sahne fest bleibt.

Kommentare findet ihr im entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.

* Die verlinkten Produkte sind Amazon-Partnerlinks. Wenn ihr über diesen Link bestellt, dann bekomme ich eine kleine Werbekostenerstattung, somit könnt ihr den Blog unterstützen 🙂

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

38 Kommentare zu “Maulwurfskuchen

  1. Echt lecker der Kuchen. Leider ist bei mir die sahne nicht so steif geworden, deshalb rutschte sie am Rand ein wenig runter. Aber sonst echt klasse 🙂

      • Hallo Tine,
        ich mag Deine Seite sehr! Heute probierte ich den Maulwurfskuchen. Leider schmeckt man das Sonnenblumenöl sehr raus. Könnte man es durch erhitztes Alsan ersetzen? Ich habe Agavendicksaft zum Süßen genommen und die Wassermenge von 350 auf ca. 280ml reduziert. Was macht man mit dem Ausgehöhlten des Kuchens??

        Man könnte auch nur 300g Mehl nehmen und die extra Streusel fabrizieren, was hältst Du davon?

        Liebe Grüße,
        J.

        • Hi Judith,

          also normalerweise ist Sonnenblumenöl ja sehr geschmacksneutral 😉 Hast du es schon mit Rapsöl probiert? Müsste aber auch mit erhitzter Margarine klappen. Wobei Margarine ja einen stärkeren Eigengeschmack hat als Sonnenblumenöl…
          Und das mit dem Agavendicksaft ist kein Problem 🙂 Das müsste prima klappen.

          Den ausgehölten Kuchen nimmst du für die Streusel oben, um sie nacher über die Sahne zu streuseln. Falls was übrig bleibt, kann man das ja so naschen 😀 Oder wie du schon sagst, du backst einfach eine kleinere Menge und bäckst die Streusel extra, aber das macht ja nur extra Arbeit… 😀

          Lg Tine

      • Hallo Tine,

        hab 4 Tütchen Sahnesteif (von Biovegan) und kalte Sahne (von Provamel) benutzt und gut 10 Minuten mit dem Handrührgerät geschlagen und trotzdem ist sie nicht steif geworden. Irgendwelche Tipps, wie man Sahne steifschlagen kann?

          • Hallöchen,

            also auf der Packung steht drauf, dass man sie auch (sogar ohne Sahnesteif) aufschlagen kann.
            Als ich sie für den Kuchen verwendet hab, war sie eigentlich auch gut gekühlt (stand tagelang im Kühlschrank).
            Wäre es besser, die Sahne vorher etwas in die Gefriertruhe zu legen? Und wie schnell bzw. auf welcher Stufe sollte man die Sahne mit dem Gerät schlagen?

            Danke für die Antworten!

          • Hi Marina,

            also ich habe noch nie eine von Provamel gehabt die sich aufschlagen lässt. Kann dir da also nicht helfen. Vielleicht kannst du ja nächstes mal eine andere Sahne nehmen, z.B. Hulala, Soyatoo oder wenn du an der Grenze zu den Niederlanden wohnen solltest die aufschlagbare Sahne von Alpro Soya.

            LG Tine

    • probiert mal die Kokos Sahne von soyatoo, gibt die zum aufschlagen… ich habe diese (300ml) mit 200ml von der veganen Schlagfix Sahne gemischt, und nur ein Päckchen Sahnefest dazu, wird fest fast wie Zement XD

  2. Pingback: Maulwurfskuchen | Claudi's vegan world

  3. Super Kuchen, hat auch den Omnis geschmeckt und das ist ja die Hauptsache 😉 Ich hatte nur noch Teigkrümel über, weil nicht alles raufging, aber ist ja nicht so schlimm, hat man was zum Naschen.

  4. Hey
    erstmal wollte ich sagen, dass ich ein riesen Fan von deiner Seite bin 😀
    Ich wollte fragen, welchen Soyadrink du nimmst. Im Rezept steht ja enfach nur ‚mit Geschmack‘, aber welcher Geschmack? 😛

    Schonmal danke 🙂

    LG Gina

  5. Also ich hab den Kuchen heut ausprobiert und bin wirklich enttäuscht von der Sahne!!! Bin eigentlich sehr geübt im backen und musste den Kuchen zum Geburtstag mitbringen aber die „Sahne“ ( von Soyatoo ) war trotz genügend Sahnesteif nur eine Rutschpartie. 🙁 Jetzt kann ich ihn leider nicht mehr retten:(:(:( ich wüste nicht wie man die fest bekommen könnte.

    Lg C.

    • Hey,

      schade, dass die Sahne nicht gelungen ist 🙁 vegane Sahne muss immer sehr gut gekühlt sein. Hattest du die gekühlt?

      Und ich benutze immer (wie du ja jetzt auch) Sahnesteif. Dann klappt das bei mir immer. Hatte eigentlich noch nie Probleme mit der Festigkeit. Aber bei Soyatoo und vor allem Cresoy höre ich das leider öfter.
      LG Tine

  6. Hallo!
    also ich muss sagen,der kuchen ist der hammer!
    ich weiß von einigen nicht wo das problem mit der sahne liegt,ich habe 3 sahnesteif genommen (sahne halt vorher 2 std im kühlstrank gelagert) und danach alles miteinander vermischt und es rutschte beim fertigen kuchen NIX! 🙂
    wobei der eigengeschmack bei der sahne etwas komisch für mich ist (lebe erst seid 3 monaten vegan und probierte diese jetzt das erste mal)

    aber zurück zum thema.
    hammer kuchen rezept was ich ab jetzt immer benutzen werde ! 🙂

    • …und diese Soyatoo „Sahne“ war bei mir schon ziemlich zäh als ich sie aus der Packung genommen habe. Mit zwei Sahnesteif war die super fest 🙂

  7. Hi =)
    Klingt sehr lecker und ich möchte diesen Kuchen gerne meinem Freund zum Geburtstag backen! =)

    kann ich agartine zur Festigung der Sahne nutzen oder raten Sie mir davon ab?
    Zarah

  8. Hallo Zarah,

    ich habe noch nie Agartine zur Festigung von ‚Sahne‘ benutzt und kann dir also leider nicht sagen ob das klappt. Vielleicht findest du bei Google eine Antwort?

    LG Tine

  9. Ich habe ihn für einen veganen Mitbring-Brunch gebacken, und er war in kürzester Zeit weggefuttert. Soooo lecker! Ich bin ein großer Fan Deiner Rezepte!

  10. Hallo Tine,

    ich habe das Rezept an meinem Geburtstag ausprobiert und er kam wirklich sehr gut an (da kein Veganer anwesend war, habe ich einfach erst am Schluss erzählt, dass der Kuchen vegan war 😉 ).

    Außerdem konnte selbst so eine Backniete wie ich den Kuchen ohne Probleme backen.
    Aber auch ich habe weniger Mehl genommen(400g) und hatte immer noch Krümmel übrig.

    lg Melerd

  11. Hallo!
    Habe den Kuchen zum Geburtstag meines Freundes nachgebacken. Zusammen mit ein Paar Freunden wurde er in sekundenschnelle verputzt und wir sind uns alle einig: dieser Kuchen ist sooo lecker!!
    Ganz leicht nachzumachen, super erklärt und mit einfachen Zutaten. Der beste Maulwurfskuchen, den wir je gegessen haben! Ganz ganz viel Lob und Danke für das Rezept!
    Aus den Kuchenresten haben wir vegane Rumkugeln gemacht, die waren auch echt lecker 😉
    Liebe Grüße!
    Melli

  12. Tolles Rezept!
    Hab 600 ml Schlagsahne genommen, das war wohl etwas zuviel des Guten 😀
    Hab übrigens Schlagfix genommen und 3 Pkg. Sahnesteif und es hält bombig! 🙂
    Danke!

  13. Super Rezept! Der Boden ist schon saftig geworden. Ich habe soyatoo kokossahne verwendet. Man kann sie mit normaler sojasahne (ich nehme immer die vom dm) vermischen. Hält gensusogut und minimiert den kokosgeschmack 😉

  14. Pingback: Kleine Geschichte der Industrialisierung aus Maulwurfssicht | auf dem nachttisch

  15. Liebe Tine, ich habe den Kuchen heute gebacken und der ist so gummiartig geworden.
    Die Kuppel und das, was ich ausgehöhlt habe konnte ich nicht zerkrümeln, alles klebte.
    Vom Geschmack ist der Kuchen lecker und die Sahne ist sehr gut geworden, aber der Kuchenteig ist einfach nicht gut geworden. Ich habe was falsch gemacht, aber ich weiß nicht was. Die Zutaten habe ich so vermischt, wie es im Rezept steht. Die Masse war sehr dünnflüssig. 350 ml. Wasser, 200 ml. Sojamilch und 150 ml. Öl. Relativ viel Flüssigkeit für 500 g. Mehl. Liegt es daran wo möglich? Habe mich gewundert, aber sagte mir, so soll es wahrscheinlich sein. Und dann noch eine Frage zum Vermischen. Soll alles nur so mit dem Löffel vermischt werden, oder soll man die Masse mit dem Mixer vermischen?.
    Sorry Tine, ich komme dir bestimmt blöd vor, aber ich möchte dieser Kuchen unbedingt richtig backen. Danke. L.G. Natasha

  16. Huhu 🙂
    Sehr sehr lecker!
    Ich habe die Sojasahne durch selbstgemachte Cashew-Mandel-Sahne ersetzt. Das war dann allerdings mega wuchtig. Trotzdem super lecker.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.