Mikrowellenmuffin

Süße Rezepte » Muffins

Veröffentlicht am

Wer zwischendurch auch mal Hunger bekommt, kann sich diesen schnellen Mikrowellenmuffin machen 🙂 Dauert keine 5 Minuten und hinterlässt keine Schweinerei (nur einen ‚dreckigen‘ Löffel und eben eine Tasse). Die weißen Punkte bei mir im Teig sind weiße, vegane Schokoraspel.

Man braucht:

  • 4 EL Sojamilch oder Wasser
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Kakaopulver (muss man aber nicht)
  • 1 TL Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • Schokoraspeln (muss aber nicht)mikrowellenmuffin

Man kann auch ein paar Früchte anstatt des Kakaopulvers und der Schokolade nehmen. Nächstes Mal probiere ich es mit Apfelraspeln und Zimt ♥

Alle Zutaten in einer Tasse verrühren und bei höchster Wattzahl für 1-2 Minuten in die Mikrowelle (bei mir circa 800W) ‚backen‘. Dann ist der Muffin fertig zum auslöffeln.
Perfekt nach einem langen Arbeitstag…

 

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

14 Kommentare zu “Mikrowellenmuffin

  1. Pingback: Mikrowellen-Muffin | Claudi's vegan world

  2. Huhu 🙂
    Wollte mal kurz mein Lob dalassen, das Rezept ist großartig! War übers Wochenende bei meinen anti-veganen Eltern zu Besuch und hatte urplötzlich einen fürchterlichen Heißhunger auf Kuchen… aber natürlich nix an Ei-Ersatz im Haus, weder Apfelmus noch reife Bananen und schonmal gar keine Sojamilch oder gar so ein Pulver aus’m Reformhaus….
    Tja, also musste etwas her was ohne das alles auskommt, und da bin ich auf dein Rezept gestoßen – und was soll ich sagen, es hat sehr gemundet! Der „Kuchen“ war super schön fluffig und schokoladig, hat sogar meinen Eltern geschmeckt 😀
    Wird ins Rezeptbuch mit aufgenommen, mjam! 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa

  3. Habe ihn gleich mal ausprobiert und muss sagen: Der ist richtig toll für zwischendurch!
    Ich persönlich würde evtl. noch eine kleine Prise Salz hinzugeben, aber ansonsten war der super.

    Vielen Dank für das leckere und unkomplizierte Rezept!

    LG Lina

  4. Ich hab noch nie so einen leckeren Tassenkuchen gegessen!! Und schon gar nicht seit dem ich vegan bin! Habe noch große Stücke dunkle Schokolade rein gemacht, wodurch er nicht nur extrem fluffig sondern auch noch matschig wurde. *-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.