Milchschnitte

Süße Rezepte » Nachtisch

Veröffentlicht am

♥ Ich hatte mal gesehen, dass manche Milchschnitte selber machen. Also, gesagt – getan (das Rezept für die Füllung hatte ich übrigens im Internet gefunden als veganen Sahneersatz). Schmeckt zwar nicht wie die ‚originale‘ Milchschnitte aber immerhin Tierleidfrei ♥ und trotzdem seeehr lecker (solange es lecker ist muss es auch nicht immer ‚original‘ schmecken – aber diese Diskussion hat man ja auch oft bei Fleischersatz, Milchersatz, Tofuei usw.)

Für den Teig habe ich genommen:

Für die Füllung (Kokossahne) – Siehe Anmerkung:

  • 100 g Kokosfett 
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 Packungen Sahnesteif
  • 30-40 g Puderzucker

Anmerkung: Wer mag kann die Milchschnitten natürlich auch mit veganer Sahne füllen und muss sich nicht die Mühe machen extra die Kokossahne zu machen. Dann einfach 1 Packung vegane Schlagsahne (Hulala, Schlagfix oder Soyatoo) mit 2 Packungen Sahnesteif aufschlagen.

Was muss man machen?

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech dünn ausstreichen.
  2. Bei 175 Grad Umluft für 15 Minuten backen (circa 195/200 Grad bei Ober- und Unterhitze / immer Stäbchenprobe machen).
  3. Den abgekühlten Teig dann vom Backpapier lösen und in Milchschnittengrosse Stücke schneiden.
  4. Für die Füllung das Kokosfett in eine Tasse geben und in der Mikrowelle schmelzen (aufpassen! Das dauert nur ein paar Sekunden!). Falls Stückchen im Kokosfett enthalten sind, kann man das Fett jetzt durch ein Sieb pressen. Dann die restlichen Zutaten von der Füllung hinzugeben, kurz aufschlagen und ein paar Stunden im Kühlschrank kaltstellen.
  5. Am Ende auf je eine Teigschnitte die Füllung geben und mit einer anderen bedecken. Fertig sind die ‚Milchschnitten‘.

Milchschnitte

Kommentare findet ihr im entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.


2 Kommentare zu “Milchschnitte

  1. Hey Du,
    Du schreibst dass du für die Füllung Sahnesteif verwendest. Wirkt dass denn bei Milch?
    könnte man die auch weglassen?

    LG

    • Hey Sandy,

      die Milch ist ja nur ein Teil der Füllung. Das Öl/Fett sorgt für Festigkeit, trotzdem würde ich persönlich das Sahnesteif hinzugeben. Dann bist du auf der sicheren Seite.

      LG Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.