Nussblume

Süße Rezepte » Nachtisch

Veröffentlicht am

Es gibt mal wieder ein neues Rezept 🙂 Diesmal eine hübsche Nussblume aus Hefeteig.

Nussblume vegan

Ihr braucht für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 225 ml Sojamilch (oder andere vegane Milch)
  • 125 g flüssige Margarine
  • 70 g Zucker Nussblume
  • Prise Zucker
  • Was sehr lecker ist: Noch das Mark einer Vanilleschote hinzugeben.

Tipp: Die Vanilleschote kann man noch benutzen um Vanillezucker selber zu machen! Also nicht wegwerfen 🙂

Für die Füllung:

  • 150 g Haselnüsse (geht natürlich auch mit anderen Nüssen)
  • 100 g Mandeln
  • 20 g Agavendicksaft
  • 25 g flüssige Margarine

Außerdem: Wasser + Puderzucker + Zimt für Zuckerguss

Was muss man machen?

  1. Die flüssige Sojamilch und die Margarine in eine Tasse geben und vermischen. Beides sollte zusammen etwa Zimmertemperatur sein (vielleicht ein klein bisschen wärmer).
  2. Alle anderen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermischen. Nun die warme Margarine-Milch-Mischung hinzugeben und zu einem Teig verkneten.
  3. Den Teig abdecken und etwa 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich grob verdoppeln.
  4. Inzwischen die Füllung vorbereiten: Die Haselnüsse und Mandeln im Mixer oder mit einem Stabmixer grob mahlen (oder gemahlene Nüsse kaufen 😉 ). Nun den Agavendicksaft und die Margarine hinzugeben. Alles gut umrühren und zur Seite stellen.
  5. Den Ofen auf 165 Grad Umluft (180 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  6. Den Teig ausrollen und wie in diesem Video beschrieben wird weiterverarbeiten: https://www.youtube.com/watch?v=JPfynIBvOLY
  7. Die Nussblume für etwa 40 Minuten bei oben genannten Temperaturen backen.
  8. Zum Schluss Zuckerguss zubereiten und die Nussblume damit einstreichen.Schokostangen

 

Ich hatte noch etwas Teig übrig und habe mit veganem Schokoaufstrich ein paar Schokostangen und gefülle Nusstaschen draus gemacht.

Die Backzeit reduziert sich dann auf 20 Minuten.

 

 

 


2 Kommentare zu “Nussblume

  1. Hallo, ich wollte dein Rezept gerade nachbacken, eine Frage:
    Wie soll man 250 g gemahlene Nüsse mit der Flüssigkeit (25 g flüssige Margarine 20 g Agavendicksaft) zu einer streichbaren Masse bekommen?Fehlt da was?
    Ich nehme jetzt einfach eine pflanzliche Sahne.Hoffe, dass das funktioniert.

    • Hallo Sarah,

      es soll ja nicht flüssig werden 😉 Bei mir war es eine streichbare Masse, etwa wie Schokoaufstrich oder feste Nusspaste.

      Lg Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.