Handliche Nussküchlein

Süße Rezepte » Kuchen

Veröffentlicht am

Diesmal habe ich kleine, handliche Nussküchlein gebacken (für den VSD in Dortmund 🙂 ). Es sind (von der Konsistenz her) keine Muffins sondern Küchlein.
Natürlich kann man den Teig auch als Kuchenteig in einer großen Form (Kastenform oder Springform von ca. 24cm Durchmesser) verwenden.

Nussküchlein vegan

Zutaten für ca 24 Küchlein:

  • 285g Grieß
  • 250g Zucker
  • 285g gehackte oder gemahlene Nüsse nach Wahl (ich nahm Mandeln)
  • ca. 50g Nussmus
  • 1 Packung Backpulver
  • 15g Vanillezucker
  • 500ml Sojamilch

Evtl. zum verzieren:

  • Schokolade (Zartbitter)
  • Mandeln

Anmerkung: Der Teig ist wird sehr flüssig, denn der Grieß braucht beim Backen viel Feuchtigkeit. Die kleinen, handlichen Küchlein werden sehr fest/kompakt und gehen nur minimal auf. Wer lieber fluffige Muffins statt Küchlein will, muss das Nussmus durch 50g Mehl ersetzen & dann geht der Teig mehr auf.

Was muss man machen?

  1. Ofen auf 200 Grad Umluft (220 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Zutaten der Reihe nach in einer großen Schüssel miteinander vermischen.
  3. Teig in Muffinförmchen (oder eingefettete Kuchenform) geben.
  4. Küchlein bei oben genannten Temperaturen für 25 Minuten backen (große Kuchenform muss für 45-50 Minuten in den Ofen).
  5. Wer mag kann noch Schokolade im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Küchlein verzieren.

 

vegane Nussküchlein

Schaut doch auch auf meiner Facebookseite vorbei 🙂


8 Kommentare zu “Handliche Nussküchlein

  1. Ich habe die Nussküchlein heute am Sonntag, 19. April 2015 erstmals ausprobiert und sie schmeckten der ganzen Familie! Ein tolles Rezept, vielen Dank! Ich habe die Küchlein in farbigen Muffins-Papierförmchen gebacken. Ich habe im Rezept statt ‚Nussmus‘ ihren Tipp befolgt und mit Mehl ersetzt. Ich hatte statt gewöhnlichen Weisszucker gemahlener Rohzucker verwendet und betreffend Nüsseauswahl Mandeln genommen. Allerdings werde ich die Küchlein beim nächsten Mal bereits nach 20 Min. Backzeit aus dem Ofen nehmen, denn sie waren nach 25 Min. schon ganz gut durchgebacken. Nochmals ein liebes Dankeschön an den Urheber dieses tollen veganen Backrezepts. Gerne schaue ich wieder mal auf Ihre Website. 🙂

  2. Die Muffins schmecken super, man denkt gar nicht, dass sie vegan sind. Sogar meine ziemlich pingelige Familie mag sie! 😀

  3. Super Rezept, DANKE! Habe die Küchlein schon zweimal gebacken. Beim 2. Mal habe ich zum Teig noch eine geriebene Karotte dazugegeben. War geschmacklich perfekt und super saftig.
    Danke für die tolle Website!

  4. Huhu!

    ich würde die Küchlein gerne am Freitag für meine Kollegen mitbringen, habe aber nur noch Maisgrieß im Haus – geht das damit wohl auch?

    Danke schon mal vorab und ein großes Lob an dich für diese tolle und inspirierende Seite mit einfach super leckeren Rezepten 🙂

    • Hi Lisa,

      Grieß ist ja Weizen. Ähnlich wie Mehl nur halt mit einer anderen Mahlgradeinstellung. Hat also leider überhaupt nichts mit Maisgrieß zu tun.
      Weizengrieß bekommst du aber in jedem Supermarkt. Schau dort mal bei den Backzutaten/ beim Mehl 🙂
      Falls du kein Weizengrieß findest, dann schreib mir doch eine Mail an info@tinesveganebackstube.de und ich schicke dir ein tolles Rezept ohne Grieß.

      Liebe Grüße,
      Tine

  5. Hallo Tine:)
    bin begeistert von deinen Rezepten,
    sie sind super lecker, einfach und vegan❤️.Habe die Nusskücklein sowie die Zitronen-Mohnmuffins gebacken und beide waren super. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.