Oreo-Torte

Süße Rezepte

Veröffentlicht am

Oreos sind ja seit einiger Zeit nun vegan. Augen auf beim Kauf: Eventuell sind noch ‚alte‘, unvegane Packungen im Umlauf. Die Angaben sind für eine sehr gut gefüllte 26er Springform – also 12/16 Kuchenstücke.

Torte

In total habe ich 2,5 Packungen Oreos in dem Kuchen verarbeitet (sprich 40 Kekse).

Wieviel hat mich die Torte gekostet? Oreos waren circa 3 Euro, Sahne circa 5 Euro. Den Rest hatte ich im Haus. Für 16 Kuchenstücke finde ich das nicht wirklich viel. Wird auf jeden Fall noch Mal gebacken.

Heller Teig

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 0,5- 1 Pk Backpulver
  • Füllung von 4 Oreokeksen
  • Schuss Zitronensaft
  • Prise Salz
  • 20 g Agavendicksaft (z.B. DM/Rossmann)
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml geschmacksneutrales Öl

Dunkler Teig

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 50 g Kakaopulver
  • Die Kekse der 4 Oreos ohne Füllung
  • Schuss Zitronensaft
  • 1- 1,5 Pk Backpulver
  • 40 g Agavendicksaft
  • 400 ml Wasser
  • 100 ml geschmacksneutrales Öl

Tipp: Man kann jedes geschmacksneutrale Öl nehmen. Ich nehme gerne das günstige Sonnenblumenöl aus dem Supermarkt (Eigenmarke). Außerdem kann man den Agavendicksaft auch durch Zucker ersetzen wenn man das möchte 🙂

Sahne

  • 2 Packungen Soyatoo (egal welcher Geschmack)
  • Oreokekse (Ich nahm in total 40 Kekse, alles was nicht als Verzierung oder im Teig gelandet war, kam in die Sahne)
  • 2 Packungen Sahnesteif z.B. von Biovegan

Anmerkung da viele in den Kommentaren Probleme mit der Sahne hatten: Cuisine ist nicht zum aufschlagen geeignet. Bitte greift zur Soyatoo, Hulala oder Schlagfix. Aus einer Cuisine (zum kochen) bekommt man höchstens Schaum für Suppen – es ist aber keine geeignete Sahne für Torten.

Was müsst ihr tun?

  1. Die Zutaten für den hellen Teig mischen und bei 160-170 Grad Umluft (175-185 Grad Ober- und Unterhitze) für circa 20 Minuten backen (da der Teig sehr dünn ist kann man das nicht so genau sagen….). Die benutzte Schüssel noch nicht abwaschen, da könnt ihr den Schokoteig noch anrühren!
  2. Kuchen abkühlen lassen und aus der Form holen. Eventuellen Hubbel abschneiden, oder aber gleich Hubbelfrei backen.
  3. Zutaten für den Schokoteig mischen und bei 170 Grad Umluft (185 Grad Ober- und Unterhitze) für circa 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  4. Teig abkühlen lassen und in 2 Böden schneiden.
  5. Soyatoo mit Sahnesteif aufschlagen und zerbröselte Oreos druntermischen. von 8 Keksen die Füllung auskratzen und ebenfalls untermischen (man hat dann also 16 dünne Kekse über. Diese aufheben).
  6. Dunklen Boden auf einen Teller geben (oder etwas anderes), mit Soyatoo bestreichen, hellen Boden darauf geben, mit Soyatoo bestreichen und wieder einen dunklen Boden darauflegen. Kuchen von Oben und den Seiten mit Soyatoo bestreichen und glatt streichen.
  7. Den Rand der Torte mit den Keksen ohne Füllung ( 16 Stück) verzieren.
  8. Oben den Kuchen mit halbierten Keksen verzieren.

Leider ist mir nach dem Backen ein Unglück mit dem hellen Boden passiert… Deswegen ist dieser nicht mehr in der Torte zu sehen 🙁 Leider hatte ich mir die Torte äußerlich ganz anders vorgestellt – jeder hat eben mal einen schlechten Tag. Geschmeckt hats trotzdem sehr gut 🙂

Oreotorte

Den Beitrag findet ihr natürlich wie immer auf meiner Facebookseite.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

75 Kommentare zu “Oreo-Torte

  1. Oh, Tine, was nun? Ich bin hin und weg von deinem Blog. Eine Oreo-Torte? Hör doch auf, die sieht soo verdammt lecker aus & mir, als ewiger Oreo-Fan krabbelt es schon in den Fingern. Am liebsten würde ich gleich aufspringen und die Torte ausprobieren, allerdings ist heute Sonntag & die Läden haben zu :/ Hast du nicht noch ein Stück für mich? 🙂

    Viele liebe Grüße & dir einen wundervollen Sonntag,
    Juli

  2. Hallo!
    Ich würde das Rezept gerne nachbacken, allerdings habe ich noch keine Übung in Sachen veganes backen. Welches Produkt von soyatoo ist denn hier gemeint? Lg 🙂

  3. Oh Tine, danke für das Rezept…war einfach traumhaft lecker. Sogar für einen der keine Torten mag und nach „lass mal ein bissl probieren“ kam „gib mir mal ein großes Stück.“

  4. Gestern habe ich diese tolle Torte für meinen Freund nachgebacken und war überrascht wie einfach alles zu machen ist… die Böden sind super geworden und schon das Naschen vom Teig, war ein Gedicht.

    So weit so gut, doch dann kam Arbeitsschritt Nr.5: Als ich die gekühlte Soya-Sahne (ich hab jene aus einer Drogeriekette mit zwei Buchstaben gewählt und von gleicher Marke auch Sahnesteif verwendet) zunächst mit dem Sahnesteif aufgeschlagen hab, wurde sie auch noch schön fest und ich freute mich schon über mein Gelingen…. doch dann kam das untermischen der zerbröselten Oreos und BAM, die ganze Sahne fiel wieder in sich zusammen und ich konnte zusehen, wie die kleinen Luftbläschen zerplatzten – und nun frag ich mich natürlich, was zum Himmel ich da falsch gemacht habe?

    Letztlich hab ich die dann doch eher flüssige Oreo-Sahne-Mischung über die Böden gekippt, alles geschichtet und dann dekoriert in den Kühler gestellt – die Torte mundet dennoch ganz famos – aaaaber ich bin dennoch etwas gefrustet!
    Gibt es da einen Trick oder hast du ne Ahnung, was ich falsch gemacht haben könnte?!

    Auf jeden Fall schon einmal vielen lieben Dank für eine Antwort.. 🙂

    • Also erst Mal ein Riesen Lob an deinen Blog! Der gefällt mir einfach so toll und demnächst werde ich auch mehr Rezepte ausprobieren 🙂 Ich habe deine Oreotorte zur Goldenen Hochzeit meiner Großeltern gebacken, da wir 2 Veganer in der Familie haben 😀 Die Torte haben mehrere Gäste probiert und es waren wirklich alle begeistert davon, geschmacklich als auch optisch 😊 Ist sogar die erste Torte, die ich essen konnte, da mir die ’normalen‘ Torten meist wegen der Sahne oder Buttercreme nicht schmecken! Wirklich sehr sehr lecker! 🙂

  5. Hey Penelope,

    einerseits freut es mich natürlich, dass der Kuchen gut geschmeckt hat und auch fast gelungen ist 😉 Andererseits ist es ja mal echt mega ärgerlich, dass die Sahne zusammengefallen ist!!
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht woren das liegen könnte, denn mir ist es wirklich noch nie passiert. Vielleicht kann die Sahne es nicht ‚aushalten‘ dass die Struktur verändert wird? Ich hab echt keine Ahnung. Beim nächsten Mal würde ich an deiner Stelle dann wohl eher nichts unter die Sahne mischen und dann nur mit Keksen dekorieren :/

    Meinst du Sahne vom DM? Was gibts denn dort für aufschlagbare, vegane Sahne? Denn die normale vegane Sahne zum kochen ist nicht aufschlagbar vom DM.

    LG Tine

  6. Die probier ich jetzt aus, allerdings werde ich das Rezept etwas abändern und mit einem anderen Rezept quasi kreuzen 🙂 Vielen Dank für die super Inspiration!

  7. Ich habe diese Torte gestern für meinen kleinen Cousin gebacken. Zuerst wurde ich natürlich mit spöttischen Blicken nur so überhäuft! ( ach, haste dir was zu essen mitgebracht?) aber als sie die Torte dann gesehen haben.. Pah! Da konnte keiner nein sagen und alle haben ihn brav probiert. Und natürlich war sie köstlich! Ich bin wirklich begeistert von dem Rezept, vielen vielen Dank! Wenn du möchtest, kann ich dir gerne auch noch ein Bild von meinem Ergebnis schicken 🙂
    Liebe Grüße

  8. Der Kuchen sieht super aus. Ich werd mich morgen daran machen, ihn nachzubacken.
    Hat es einen bestimmten Grund, warum du ausgerechnet Sonnenblumenöl verwendest? Kann ich auch Rapsöl dafür nehmen?
    LG

    • Hallo Tini,

      ich nehme immer Sonnenblumenöl. Es ist ziemlich geschmacksneutral & ich kriegs hier günstig. Aber Rapsöl ist natürlich auch prima 🙂

      Und als Sahne kannst du besser nicht die Cuisine von DM nehmen. Die ist nicht aufschlagbar 🙂 Nimm eine aufschlagbare vegane Sahne (z.b. Schlagfix, Soyatoo,…)

      LG Tine

  9. huhu:) ich versuche grad die torte und mach das auch mit der sahne Cuisine aus dem DM. dauert das einfach ewig bis die wird wie eine normale sahne? und woher bekommt man dieses soyatoo? klappt das mit dem schneller?
    LG Laura

    • Hallo Laura,

      nimmst du nur normale Cuisine zum Kochen? Die wirst du nicht aufschlagen können. Du musst schon vegane Schlagsahne nehmen 😉
      Soyatoo bekommt man normalerweise im Reformhaus oder auch online. Im Moment ist die aber wohl überall ausverkauft.
      Bei Kaufland und co bekommt man oft die Schlagfix. Die lässt sich auch gut aufschlagen 🙂

      LG Tine

  10. Kann ich leider nur von abraten.. habs komplett nach Anleitung gemacht (habe die schlagbare Sojasahne CreSoy benutzt), eine Stunde geschlagen, Oreos reingetan und nun ist es wieder total flüssig!

    • Hallo Anna,

      danke für deinen Kommentar. Schade, dass das Rezept bei dir nicht geklappt hat.
      Im Rezept wird nicht die CreSoy benutzt & in einem anderen Beitrag (über vegane Sahne) habe ich auch schon beschrieben, dass die CreSoy bei vielen Lesern nicht gut ankommt.

      LG Tine

      • Hallo Tine,

        Das habe ich leider nicht gesehen.
        Geschmeckt hat er letztendlich aber trotzdem, auch wenn es dann eher ein Oreo- Kuchen war 😉

        LG Anna

  11. Hallo Tine,

    ich habe deine Torte für einen Brunch gebacken. Sie ist super lecker und war sehr schnell alle.
    Danke für das gelungene Rezept. 🙂

    LG Sindy

  12. Hallo Tine,

    das Rezept liest sich super und ich möchte es für einen Geburtstag nachbacken. Ich denke, dass mit ‚Wasser‘ das normale Leitungswasser gemeint ist, oder? Es gibt ja auch Rezepte, in denen Sprudelwasser verwendet wird. Ich möchte nur auf Nummer sicher gehen.

    Schon einmal danke für deine Antwort 🙂

  13. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe die Torte zu Weihnachten gemacht und sie hat super geschmeckt. https://pbs.twimg.com/media/B52GY5kCYAEslkF.jpg

    Ich habe etwas weniger Zucker und nur 2 Packungen Oreokekse verwendet, dafür auf die Verzierung verzichtet. Die Torte war riesig, so dass ich das nächste mal nur zwei Böden machen werde. Beim dunklen Teig habe ich ein klein wenig mehr Wasser hinzugegeben, weil mir die Konsistenz so besser gefiel.

    Zum Thema Sojasahne kann ich kurz etwas sagen, weil das hier öfter aufkam. Ich habe schon fast alles verwendet was man hier bekommt und sich laut Beschreibung aufschlagen lässt. Mit Soyatoo geht es bisher mit Abstand am besten (und sie schmeckt mir auch besser). Andere Sorten bekommt man zwar aufgeschlagen, aber sie sind nicht so stabil. Als Zutat für Desserts und zum Kochen eignen sie sich in der Regel, aber für Torten empfehle ich eine feste Sahne wie Soyatoo, weil die Creme doch mehr aushalten muss. Ich bekomme Soyatoo im Tegut, aber man kann sie auch gut im Internet bestellen. Alternativ eignen sich angeblich Schlagfix und vor allem Hulala, die ich aber mangels Angebot vor Ort noch nicht ausprobiert habe.

  14. Ich bin gespannt auf das Rezept- werde es am Samstag mal nachbacken 🙂
    Hat jemand eine Ahnung, ob die Oreo-Sahne-Mischung als Ganache geeignet ist und ich darüber direkt mit Fondant überziehen kann?

  15. Hallo,
    das Rezept klingt wirklich total super. Würde es gerne nächste Woche backen, statt der 26er-Springform würde ich jedoch lieber eine 20er nehmen. Kann ich dann einfach die Hälfte des Teigs machen? :/
    Und gibt es irgendeine Empfehlung für die Soyatoo Sorte? Habe die Sahne noch nie benutzt und dementsprechend keine Erfahrungen.
    Liebe Grüße!

  16. Weiß nicht, ob ich alle Kommentare gelesen habe, falls es also schon beantwortet wurde, entschuldige die wiederholte Frage:

    Habe gerade für den Kuchen „Soyatoo COCOS WHIP Kokos-Schlagcreme“ bestellt, weil die normale Soja-Soyatoo ausverkauft war, geht das trotzdem?

    Vielen Dank

  17. oh, wooooow…… auf der suche nach einem veganen rezept für den geburtstag meiner oreo-liebenden schwester…. BINGO!! 😀
    ich freu mich so darauf, sie auszuprobieren…. habe leider keine zeit mehr, sie vorher zu testen…..daher hoffe ich, dass es beim ersten versuch gelingt…. aber die sieht klasse aus und ich bin total gespannt…..!!

    danke auf jeden fall für diese tolle rezeptidee!

    wenn ich dran denke, berichte ich gerne, wies geworden ist…..

    lg,
    Jule

    ps: bin selbst nicht vegan, aber ich finds gut, was ihr macht und noch besser, dass leute (blogger) wie du es uns leichter machen, mehr in diese richtung zu gehen!! 🙂

    • Hallöchen noch mal…
      Aaaaalso…… hab ja gesagt, ich schreib mal, wies wurde, wenn ich dran denke…

      Zuerst: Saulecker!^^
      …allerdings hat das Buffet, was es zum Geburtstag meiner Schwester gab, sehr darunter gelitten. Denn nach einem Stück waren alle so pappsatt, dass keiner mehr wirklich was essen wollte. Zum glück war der Abend sehr lang und es gab genug Zeit und Alkohol zum sacken lassen….ein wenig wurde dann doch noch gemampft….^^

      Ich habe die Torte ein bisschen abgewandelt. Habe nur ein halbes Rezept für den dunklen Teig und dafür einen Keksboden (natürlich aus Oreos) gemacht.
      Beim nächsten mal würde ich die beiden Böden jedoch noch dünner machen, denn die waren ganz schön Bombe. Und vielleicht nur 400ml Sahne… War schon ganz schön heftig…. ^^
      Aber eben sehr lecker. Werde es also auf jeden Fall noch mal ausprobieren…. denn ansonsten ist das Rezept echt klasse!!! 🙂

      Und meine Sis hat sich sehr darüber gefreut. ^^

      Danke dafür!

      lG,
      Jule

      • ps: …habe übrigens drei Packungen (á 200ml) „Schlagfix“ genommen. Die haben mich insgesamt (bei Netto haben die jetzt veganes Zeugs im Angebot) 1,65€ gekostet (also 55ct pro Packung). Im Fachmarkt mehr als doppelt so teuer. Vergleichen lohnt. 🙂

  18. Hallo Tine,
    Ich hätte eine Frage: Ich habe nach deiner Anleitung versucht, die Böden hubbelfrei zu backen. Leider hat das so überhautpt nicht geklappt, die Hubbel in der Mitte waren genauso hoch, wie ohne das Alu-/Wassergebilde drumherum 🙁
    Was hab ich verkehrt gemacht?

  19. Hallo,
    habe jetzt zum 3. mal die Oreo-Torte gebacken. Immer wieder super lecker. Meine Tochter hatte sich die Torte zum heutigen Geburtstag gewünscht. Nun haben aber mehrere Gäste abgesagt. Es ist jetzt noch so viel Kuchen über. Kann man die Oreo-Torte auch einfrieren?
    LG Regina

  20. Diese Torte ist der Wahnsinn!! Ich hab sie für eine Freundin zum Geburtstag gebacken und sie war schneller weg als ich schauen konnte. Als ich dann noch erwähnt hab dass sie Vegan sei, konnte das kaum einer glauben. Ich habe selten so viele Komplimente für eine Torte bekommen! Und die gebe ich jetzt an Dich weiter! Liebe Grüße Annika 🙂

  21. Ich hab die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gemacht, und ich kann sagen, die ist der KNALLER! Soo lecker, absoluter Wahnsinn!
    Ich hab Schlagfix benutzt, mt Sahnesteif war die Creme dann fest genug. Nächstes mal möchte ich Soyatoo nehmen.
    Die Böden waren uns zu dick/ zu viel, wir haben auch den hellen halbiert und einen Teil eingefroren. Nächses mal mache ich weniger Teig.
    Alles in Allem: Klasse Rezept!

    • Hi Andra,

      Alles gute zum Geburtstag von deinem Sohn 🙂 Lasst euch die Torte schmecken 🎈
      Stimmt, die Böden sind recht dick. Ich persönlich mag das, ist aber natürlich Geschmackssache 🙂

      LG Tine

  22. Hallo Tine,
    Dein Blog ist einfach supi! Richtig leckere Rezept, die auch noch einfach sind und man nachmachen kann 😉
    Ich hab die Oreo-Torte meiner Mama als Überraschubg gebacken, da sie Veganerin ist und auch noch ein rießiger Oreo-Fan.
    Alle, auch die Nicht-Veganer, fanden sie super!
    Liebe Grüße Joana

  23. Die Torte hat bei mir leider so gar nicht geklappt 🙁 Sie war als Überraschung für meine vegane Schwester, die nach 3 Monaten im Ausland zurück kommt gedacht..
    Ich habe aufschlagbares Soya Cuisine von Provamel verwendet, wirklich aufschlagbar war das allerdings nicht. Hat ewig gedauert und nachdem es endlich halbwegs steif war und ich die Kekse reingebröselt habe hat es sich plötzlich wieder aufgelöst. Alles ist aus dem Kuchen rausgeflossen und ich bin echt verzweifelt. Wie könnte ich den jetzt noch retten? Ist sind im Grunde ja jetzt nur drei Kuchenböden mit Kekskrümeln dazwischen und schaut katastrophal aus.

  24. Dieses Rezept ist echt der Knaller. Endlich eine vegane Torte, die mir gelungen ist. Meine Familie War zufrieden und die Kollegen beim Reste essen begeistert. Ich werde demnächst mehr Rezepte von dir nachbacken. Danke für das super Rezept.

  25. Hallo Tine, danke für dieses tolle Rezept und überhaupt für diese tolle Seite. Ich habe schon das ein oder andere nachgebacken. Meine Kinder waren begeistert….und das von einem veganen Kuchen bzw. Torte 😉
    An meinem Geburtstag wird er für meine Kollegen gemacht. Die haben letztes Jahr schon von dem Apfelkuchen geschwärmt.

    Ich habe noch eine Frage: kann ich an den Teig eine Brise Salz machen oder geht er dann nicht mehr so gut auf?

    Liebe Grüße
    Dana

  26. Liebe Tine, ich habe gerade deine tollen Böden gebacken aber ich muss sagen das mein dunkler teich total fest geworden ist obwohl ich ihn nur 25min gebacken habe. Woran kann das liegen?
    Ich bin ganz verzweifelt….mein Sohn hat morgen Geburtstag und sich diese tolle Torte gewünscht….

    Danke <3

      • Hi Mia 😉

        Konnte mir schon denken, dass du Teig gemeint hast 😉 Hihi
        Wie lange hast du den dunklen Teig denn gerührt? Den Teig immer nur so kurz wie möglich rühren und dann halt Backpulver unbedingt verwenden. Wenn du das Wasser durch Sprudelwasser ersetzt, sollte der Teig fluffiger werden 🙂

        LG Tine

        • Danke für die schnelle Antwort!

          Ich habe den Teig in meiner Küchenmaschine gemacht und dachte gerade dabei das es gut wäre den Teig etwas länger rühren zu lassen…. 🙁 Ach menno – dann liegts wohl daran. Er ist auf jeden Fall ein wenig „gummiartig“ Sonst muss ich schauen ob ich den Teig vielleicht morgen nochmal mache. Die Creme wollte ich auf jeden Fall so 3Stunden vor servieren auftragen und dann in den Kühlschrank stellen. Dachte frisch ist besser oder soll ich das lieber durchziehe lassen?? Fragen über Fragen…. das Problem wenn man bei Omni Besuch alles perfekt machen will *schäm*

          • Hi Mia,

            ja dann wird es wohl daran liegen. Durch langes rühren wird veganer Kuchenteig kompakt und Gummiartig. Am besten immer so kurz wie möglich – so lang wie nötig 😉

            Bei der Sahne musst du aufpassen welche du nimmst. Keine Cuisine (Provamel usw) sondern auf jeden Fall eine aufschlagbare (soyatoo, Hulala, Schlagfix…)! Sonst wird das nix.
            Und durchziehen lassen ist kein Problem. 3 Stunden ist auch wirklich nicht lange. Bei mir standen die Reste der Torte noch 2 Tage im Kühlschrank und hat trotzdem prima geschmeckt. Es gibt sogar Torten die schmecken nach dem durchziehen viel besser – wie z.B. eine Schwarzwälderkirsch

            LG Tine

          • Danke wegen der Sahne aber da kenne ich mich aus! da nehme ich Schlagfix…. ich lebe seit 5jahren vegan aber einen Gummiboden hate ich sonst noch nicht! Man lernt halt nie aus 😉 Vielen Dank für alles! <3

  27. Hi Tine!
    Ich würde ja gerne ein Bild posten… Sicher, dass die Mengenangaben keinen Finger-Dip-Diebstahl beinhalten? 😀
    Meine Torte ist ein Monster!!!
    Bin mir ganz sicher, dass sie auf dem Flohmarkt als erstes ausverkauft ist :-p

  28. Hallo die Torte sieht echt mega toll aus und ich wollte sie für meine Schwester in zwei Tagen zum Geburtstag backen, Habe aber noch ein paar Fragen , wie gross soll die Backform sein ? Und wie lange sollte ein Teig im Ofen sein wenn die Backform nur 16 cm gross ist oder kann man das einfach schätzen oder ausprobieren ,Wäre es überhaupt möglich die Zutaten für den Teig zu halbieren und aus dem Teig dann einfach kleine Kuchen mit Durchmesser 16 cm machen? Ich wollte meiner Schwester nachmlich eine Art Einhorn backen
    LG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.