Pizzaboden

Deftige Rezepte » Deftige Mahlzeiten

Veröffentlicht am

Pizzaboden selber machen ist nicht schwer, dennoch kaufen viele Fertigboden aus dem Supermarkt. Selber machen ist aber günstiger und man weiß was im Teig enthalten ist. Außerdem schmeckts um einiges besser ;). Also vielleicht grad für die Studenten unter euch interessant.

Für den Teig von zwei Pizzen

  • 250 ml warmes Wasser
  • 10 g Zucker (oder Agavendicksaft)
  • 1 Packung Trockenhefe oder ½ Hefewürfel
  • Prise Salz
  • 400-450 g Vollkornmehl
  • 20 g Olivenöl

Tipp: Wir mischen immer ein paar gehackte Kräuter unter (z.B. Basilikum). Schmeckt klasse und peppt den Teig auf.

Was muss man machen?

  1. Zucker und Hefe im Wasser auflösen – 15 Minuten stehen lassen.
  2. Alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Nach den 15  Minuten Hefegemisch dazugeben. Falls nötig mehr Wasser oder Mehl hinzufügen.
  3. Teig 5-10 Minuten von Hand kneten. Teig zu einer Kugel formen.
  4. Rand der Schüssel einölen und den Teig in die Schüssel legen. Schüssel mit Handtuch abdecken und ein bis zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Teig auf gewünschte Dicke ausrollen, belegen und 200 Grad Umluft (220 Grad Ober- und Unterhitze) für 10-15 Minuten (je nach Herd) backen.

Mit was belege ich meine Pizzen?

Unterschiedlich!

Ich liebe Pizza Hawai und Pizza mit Spinat. Aber egal welche Variante, bei mir kommt sowieso immer ein Haufen Zwiebeln und Knoblauch drauf. Es gibt doch nichts besseres als Pizza mit Zwiebeln…. Dafür mag ich keine Paprika auf Pizza 😉 Paprika warm schmeckt mir einfach nicht…

Pizza Hawai:

  • Tomatensoße (kaufen oder selber machen)
  • Veganer Schinken (ich liebe Fleischersatz! Es schmeckt herrlich & kein Tier muss leiden- aber ob man Fleischersatz essen will oder nicht ist ja jedem selbst überlassen. Da muss man ja nicht Ewigkeiten diskutieren.)
  • Wilmersburger Pizzaschmelz (der beste Käseersatz der Welt)
  • Ananas (Frisch oder Dose)

Pizza Hawai & TunaPizza a la Tine 🙂

  • Haufen Zwiebeln und Knoblauch
  • Mais
  • Kidneybohnen
  • Veganes Geschnetzeltes aufkochen und mit Chilli würzen
  • Tomatensoße
  • Wilmersburger Pizzaschmelz
  • BBQ Gewürze (Paprikagewürz, Chilli kleinschneiden…)

PizzaPizza Spinat:
Das Rezept hatte ich vor Ewigkeiten bei Vegan?! Und was kannst du jetzt noch essen? gefunden und für sehr sehr lecker befunden.

  • 150 Gramm Seidentofu (gut verquirlt)
  • 25 Gramm flüssige Alsan (untermischen)
  • einen Schuss Balsamico Essig
  • circa 1/2 TL Muskatnuss
  • circa 1/2 TL Koriander
  • Salz und Pfeffer
  • Belag: TK Spinat und gehackte Macadamia Nüsse. (Diesen Teil der Pizza nach 10 Min mit Alufolie abdecken – die Nüsse bräunen recht schnell.)

Ich nehme allerdings immer Mandeln und Mische auch noch Mais drunter. Schmeckt mir besser und ist günstiger. Diese Variante habe ich auch schon beim Kochclub serviert. Kam prima an.

Pizza SpinatAußerdem gibt es noch unendlich andere Mögilchkeiten…

  • ‚Nur‘ Margherita
  • Vega Tuna
  • Pilze
  • Vegane Salami
  • Zucchini
  • Paprika
  • usw usf.

Manche mögen Fleischersatz, manche nicht. Mir ist es egal – denn ich liebe Fleischersatz. Warum soll ich es nicht kaufen. Kein Tier leidet, es ist nicht sonderlich ungesund (man muss ja keine 2 Packungen pro Tag verzehren…) und es schmeckt einfach nur lecker! Aber leider hat man die Diskussion viel zu oft unter veganern (meiner Meinung nach zumindest)…

Den Beitrag könnt ihr jedenfalls auch wie immer auf meiner Facebookseite finden.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Ein Kommentar zu “Pizzaboden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.