Pizzaschnitten

Deftige Rezepte » Deftige Mahlzeiten

Veröffentlicht am

Heute hatte ich mal wieder Lust auf was herzhaftes 🙂 Da passen diese Pizzaschnitten mit Pesto doch hervorragend! Die kleinen Pizzas könnt ihr natürlich nach Lust und Laune belegen. Und wer es weniger fettig mag, kann statt dem Pesto natürlich auch normale Tomatensoße nehmen. Ich hatte aber einfach mal Lust auf was anderes als immer nur Tomatensoße 🙂

Pizzaschnitten vegan

Die Mengenangaben reichen für zwei Stück.

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 ml Wasser auf Zimmertemperatur
  • 1/2 Packung Trockenhefe
  • Prise Zucker
  • Prise Salz

Für das Pesto:

  • Entweder für grünes Pesto: 1 Topf Basilikum
  • Oder für rotes Pesto: 1 Hand voll sonnengetrocknete Tomaten in Öl
  • 50 g Nüsse die man mag (ich nahm Cashew- und Pinienkerne)
  • Olivenöl bis die Konsestenz stimmt (bei mir etwa 30 ml)
  • Knoblauch nach Geschmack (ich nahm 2 Zehen)
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Etwas Zitronensaft (ich nahm den Saft einer viertel Zitrone)

Tipp: Bei Dm und Rossmann gibt es auch veganes Pesto fertig zu kaufen.

Toppings die ich nahm:

  • Tomaten (auch lecker mit Kirschtomaten)
  • Rote Zwiebeln
  • Rucola
  • Brokkoli
  • Pinienkerne
  • Bestimmt auch lecker mit Pilzen, Paprika, Oliven, Mais, Bohnen…

Pizzaschnitten

Was muss man machen?

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermischen. Den Teig nun gut durchkneten.
  2. Den Teig abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort für circa eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln.
  3. In der Zwischenzeit kann man schon mal die Toppings vorbereiten/schneiden und das Pesto zubereiten. Für das Pesto entweder Basilikum oder sonnengetrocknete Tomaten mit den restlichen Zutaten im Standmixer vermischen oder mit einem Stabmixer in einem hohen Gefäß mixen.
  4. Den Teig in zwei Teile halbieren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen ausrollen. Das macht man mit beiden Teigen und streicht dann das Pesto auf den Teig. Ich habe auf jeden Teig ein anderes Pesto gegeben.
  5. Den Ofen auf 220 Grad Umluft (250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen).
  6. Nun gibt man die Toppings auf die Pizza. Falls man Pinienkerne oder Rucola auf die Pizza geben möchte, dann erst nach dem Backen (sonst wird der Rucola ganz matschig). Und Falls man Brokkoli auf die Pizza gibt, dann nur kurz blanchieren. Alle anderen Zutaten kann man vor dem Backen auf die Pizza geben.
  7. Die Pizza für etwa 10 Minuten auf unterer Schiene backen.

Pizza vegan

Pizza vegan pesto

Schmeckt natürlich super mit einem frischen Salat.

Pizza mit Salat

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare zu “Pizzaschnitten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.