Schokocookies

Süße Rezepte » Kekse

Veröffentlicht am

Das sind die besten Schokocookies der Welt!

Sie schmecken wie die Kekse aus dem Supermarkt (die in der langen Packung), nur eben 100% vegan. Und selber gebacken schmeckt sowieso immer besser als gekauft.

Schokocookies

Für 10-15 Stück (je nach Größe) braucht ihr:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 90 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • Messerspitze Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 EL Sojamehl + 3 EL Sojamilch
  • 125 g Zartbitterschokolade

Was muss man machen?

  1. Alle Zutaten, außer die Zartbitterschokolade, miteinander verrühren und eben Beiseite stellen.
  2. Die Schoki grob hacken und unter den Teig geben.
  3. Vom Teig Stücke abzupfen, zu Kugeln formen, aufs Backblech geben und die Kugeln andrücken.
  4. Bei 150 Grad Umluft (165 Grad Ober- und Unterhitze) mindestens 25 Minuten backen.
  5. Gut abkühlen lassen, damit die Schoki wieder fest wird.

Kommentare findet ihr im entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

15 Kommentare zu “Schokocookies

  1. Diese Cookies haben uns heute zum Wandern begleitet- leider erleben sie morgen nicht mehr, da sich alle darauf gestürzt haben! Danke für das einfache, schnelle und leckere Rezept!
    Ps: ich hab sie mit Birkenzucker gebacken- kann ich nur empfehlen!!
    LG Panja

  2. Hallo liebe Tine,
    die Cookies sind einfach super geworden!
    Auch die Ingwerplätzchen habe ich gemacht (jedoch statt Ingwer, Zimt benuzt..auch super)
    In den nächsten Tagen werde ich noch die Spitzbuben und Vannilgipferl machen.

    Ich bin bei einem Tierfreunde Verein und wir führen einen Christkindlmarkt in unserem Dorf, wo wir Plätzchen verkaufen um mit dem gesamten Erlös weiterhin vielen Tieren helfen zu können!

    Also danke für diese super Homepage!!! :*
    Liebe Grüße Valentina

  3. Die sind richtig lecker!!! Genauso wie die Spitzbuben und die Limettensterne! Wenn meine beiden Männer schon von veganen Hauptmahlzeiten nichts halten, die Plätzchen bzw. Kekse lieben sie.

  4. Hallo Tine,

    das sind nicht nur die besten Kekse der Welt, das ist auch die beste Backseite der Welt. Da ich Kekse über alles liebe, aber mir meist das Palmöl der im Handel zu kaufenden veganen Cookies zu schaffen macht, kreiere ich die jetzt immer selbst. Vielen Dank dafür! 🙂

    Ahoi,
    Phil

  5. Wie lange sind die Cookies haltbar? Würde gerne vegane Kekse backen und die dann mit der Post verschicken, müssten also schon einige Tage halten.

    Sehen toll aus!

    • Hallo Jana,

      ich weiß leider nicht, wie lange sich die Kekse halten 🙂 Bei uns sind die immer total schnell aufgegessen.
      Ich hab die Kekse aber auch schon mal per Post verschickt. Also so lange halten die sich auf jeden Fall. Verpacke sie einfach in einer Keksdose 🙂

      LG Tine

  6. ich muss ja gestehen, ich hab sie unvegan gemacht – mit butter. und vollmilchschoki. aber der teig war roh sooo lecker! danke für dieses einfache, schnelle und leckere rezept. <3

    • Was für ein Blödsinn. Sich auf einer veganen seite ein Rezept holen, das mit tierleid „nach zu backen“ und das zur Krönung auch noch zu kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.