Schokomuffins

Süße Rezepte » Muffins

Veröffentlicht am

Mit flüssiger Schokolade gefüllt (ca 18 Stück)

Ich habe probiert die Muffins so zu fotografieren dass man das Flüssige innendrin noch sehen kann… Hoffentlich könnt ihr es sehen (beim schneiden ist der Muffin ein wenig eingesackt)

Wenn man die Muffins ein paar Stunden stehen lässt wird die Schokolade innendrin wieder fest, schmeckt auch sehr lecker.

Ihr braucht:

  • 200g Mehl
  • ½ Packung Backpulver
  • 180g Margarine
  • 140g Zucker (wer es nicht so süß mag kann auch weitaus weniger Zucker nehmen. Ich wollt die Muffins aber gerne süß haben, darum so viel Zucker )
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 2 Ei-Ersatz
  • 100g Sojasahne (ich nehme die von Alpro)
  • 25g Kakaopulver
  • 200g kleingehakte Schokolade

Wer keine Schokolade mag kann das Kakaopulver weglassen und statt der Schokolade etwas anderes nehmen z.B. Früchte, weiße Schokolade, Erdnussbutter, Nüsse….

Alle Zutaten vermischen und in Förmchen geben (Förmchen halb befüllen). Bei 170 Grad Umluft (Circa 185/190 Grad bei Ober- und Unterhitze) für 20 Minuten backen. Anschließend, bevor man die Muffins aus der Form holt, kurz abkühlen lassen (da in den Muffins flüssige Schokolade ist und die Muffins sonst wegsacken). Je frischer die Muffins sind, desto flüssiger sind sie von innen und kleben im Mund. Ich habe die Muffins auf eine Party mitgenommen und dort kamen sie sehr sehr sehr gut an. Aber Schokoladenmuffins mag sowieso fast jeder (Es gibt tatsächlich Leute die keine Schoki mögen!)

Schokomuffins

Kommentare findet ihr auch in dem entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.


4 Kommentare zu “Schokomuffins

  1. Hallo! Ja, das flüssige kann man noch deutlich erkennen! Da läuft mir gleich das Wasser im Munde zusammen. Aber gleich gibt es hier erstmal verspätetes Mittagessen.

    Frohe Ostern!

    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.