Schwarz-weiß-Gebäck

Süße Rezepte » Kekse

Veröffentlicht am

Ich hatte leider nicht mehr genug helles Mehl im Haus und musste also nach einer Alternative (Vollkornmehl) suchen.
Wer alle Zutaten im Haus hat, kann dementsprechend entweder 380 g Mehl nach Wahl nehmen oder 335 g Mehl und 45 g Stärke. Wie man’s halt mag.

Zutaten

  • 330 g helles Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 250 g Margarine
  • 130 g Zucker
  • 35 g Vanillezucker
  • 1-2 EL Backkakao
  • Wer mag: Schuss Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote

Was muss man machen?

  1. Alle Zutaten ohne Kakao miteinander verkneten. Die Hälfte bis zwei Drittel des Teiges in Folie einwickeln und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Die andere Hälfte/das andere Drittel mit Kakao einfärben und auch für zwei Stunden in den Kühlschrank legen. Falls der Teig durch den Kakao zu trocken wird, kann man noch ein wenig Margarine hinzufügen und gründlich kneten.
  3. Die beiden Teige gleich groß ausrollen, aufeinander legen und zu einer Rolle formen. Die Rolle über Nacht in den Kühlschrank legen. Wer zu ungeduldig ist, kann es auch für eine Stunde in das Gefrierfach legen. Beides hat in meinem Test gut geklappt.
  4. Anschließend in dünne Scheiben schneiden, eventuell nochmal mit der Hand andrücken und für 18 Minuten bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) backen. Falls die Kekse zu schnell zu dunkel werden, kann man die Temperatur niedriger einstellen oder die Kekse früher rausholen.

Kommentare findet ihr im entsprechenden Post auf meiner Facebookseite.


5 Kommentare zu “Schwarz-weiß-Gebäck

  1. Hallo,

    ich hab heute dein Rezept ausprobiert und ich hatte das Problem, dass mein Teig irgendwie brüchig war, obwohl er trotzdem feucht war. Weißt du vielleicht woran es gelegen haben könnte?

    Du hast eine echt tolle Seite und ich freu mich schon noch mehr deiner Rezepte auszuprobieren! 🙂

    Liebe Grüße

    • Hi Lisa,

      hast du den Teig gut geknetet?
      Dieser Teig mag es, wenn er gründlich mit der Hand geknetet wird. Und er braucht unbedingt seine Ruhezeit im Kühlschrank.

      Liebe Grüße,
      Tine

  2. Hallöchen,
    ist es schlimm wenn der Teig in Schritt 1 länger als 2 Stunden im Kühlschrank bleibt? Also z.B. auch über Nacht?

    Liebe Grüße,
    Anna

  3. kleiner Tipp: benutzt wirklich magarine, auch wenn dieselbe als vegane variante relativ schwer zu finden ist. (#molkenpulver)
    ich habe gerade 2kg keksteig zum essen produziert, durch biskin und zu viel stärke (die würde ich auch weglassen..
    stattdessen eiersatzpulver (für 3 eier auf dieses rezept) das sorgt für die richtige konsistenz, und eine geschmeidigere verarbeitung

    MFG ich ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.