Snickers-Tarte

Süße Rezepte

Veröffentlicht am

Wenn Twix und Snickers aufeinander treffen, dann entsteht diese herrliche Tarte 🙂 Für dieses Rezept habe ich übrigens meine neue Küchenmaschine ausprobiert 🙂 Gleich nachdem der Postbote geklingelt hat, musste ich die Maschine natürlich testen 😀 Wie immer gibt es einige Fotos zum Backvorgang.

Snickerstarte

Die Zutaten reichen für eine 26er Springform.

Für den Keksteig

  • 300 g helles Mehl
  • 200 g vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • 30 g Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 30 ml Wasser oder Pflanzenmilch
  • 5 g Backpulver
  • Prise Salz
  • Wer mag kann noch 1 Ei-Ersatz in den Teig geben, muss aber nicht. Der Teig wird dann knetbarer.
  • Ich gab noch etwas gemahlene Vanille in den Teig

Karamellfüllung

  • 165 g Zucker
  • 30 g Agavendicksaft (DM, Rossmann…)
  • 45 g Vegane Margarine
  • 105 g flüssige Pflanzensahne (cuisine)

Außerdem

  • (Salzige) Erdnüsse
  • 150 g dunkle, vegane Schokolade
  • Etwas helle, vegane Schokolade zum verzieren (z.B. iChoc)

Küchenmaschine
Zutaten Teig
Teig

Form einfetten
Form auskleiden mit Teig
Karamell vegan

Karamell auf Tarte
Erdnuss-Karamell
Erdnuss-Schokolade

Was muss man machen?

  1. Die Zutaten für den Teig nacheinander zu einem Teig verkneten und abgedeckt für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Die Kuchenform einfetten und mit dem Teig auskleiden und mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teig pieksen. Bei 180 Grad Umluft (etwa 200 Grad Ober- und Unterhitze) für etwa 20 – 25 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Karamellfüllung in einen Topf geben und für etwa 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen bis goldbraunes Karamell entstanden ist. Je länger das Karamell köchelt, desto fester wird es nach dem Abkühlen.
  4. Das Karamell ein klein wenig abkühlen lassen, so dass die Masse fester wird, auf den warmen Kuchenboden geben und mit ein paar gesalzenen Erdnüssen bestreuen. Die Masse abkühlen lassen.
  5. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, auf den Kuchen geben und wieder mit ein paar gesalzenen Ernüssen bestreuen. Wer mag kann nun noch etwas helle Schokolade zum Verzieren nehmen. Ich habe die helle Schokolade einfach geraspelt und die Raspeln über die Tarte gestreut.

Am besten schmeckt der Kuchen übrigens wenn er einen Tag durchziehen konnte 🙂

vegane Snickers
vegan Snickers

Hat euch das Rezept gefallen? Dann schaut doch auch gleich mal auf Facebook vorbei 🙂

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

24 Kommentare zu “Snickers-Tarte

  1. hallo tine,
    habe grad deinen tollen blog gefunden und nach kurzem stöbern umgehend abonniert 😉
    eine frage: backst du den teig „so“, also ohne ihn abzudecken oder zu beschwerden? wirft er dann nicht beulen?oder glättest du ihn danach wieder? ich hoffe du verstehst was ich meine..
    liebgrüßt
    caro

    • Hi Caro,

      ganz richtig -ich habe ihn ohne beschweren gebacken. Klar ist der Teig hinterher nicht komplett glatt (kannst du gut auf dem Karamell-Bild sehen..) aber das macht nichts, denn da kommt eine ganze Menge Karamell, Ernüsse und Schokolade drauf.
      Im übrigen finde ich den Teig mit veganer Margarine wie z.B. Alpro viel besser als mit Alsan. Bei diesem Rezept wird der Teig mit Alsan fettiger als mit anderer Margarine.

      LG Tine

  2. Also als erstes muss ich mal ein riesengroßes Lob aussprechen! Ich liebe deine Seite und habe nun ein paar deiner köstlichen Rezepte ausprobiert. Da wollte ich dich fragen ob du mal dran gedacht hast ein Instagram-Profil mit Fotos von deinem Essen zu machen und dann den Link zum Rezept darunter zu verlinken? Ich suche nämlich sehr oft Anregungen auf Instagram und würde mich freuen wenn ich dir auch bald folgen könnte ☺️

    • Hallo Sophie,

      vielen Dank 🙂

      Auf Instragram bin ich noch nicht. Du kannst mich auf Facebook und auf Pinterest finden oder sonst regelmäßig auf dem Blog schauen oder den Blog abonnieren (RSS) 🙂

      LG Tine

  3. Hallo Tine, danke für das tolle Rezept! Ich bin gerade fleißig am backen und frage mich ob es egal ist welche vegane Schokolade ich verwende. Ich habe im Moment nur eine die extra zum schmelzen ist, also die mann für eine Glasur verwendet. Ich wohne in Spanien und hier gibt’s nicht so viel Auswahl. Danke dir im voraus!

    • Hey,

      das müsste prima klappen. Die Schokolade für Glasur wird ja nach dem Abkühlen auch wieder fest 🙂 Außerdem glänzt sie meist schön 😉

      Liebe Grüße,
      Tine

      • Die Torte war super lecker, aber werde für nächstes mal Erdnüsse ohne Salz nehmen, Salz und Schokolade hat uns leider nicht so gut geschmeckt. Am sonsten alles top wie immer

        • Hey 🙂

          Die Kombination aus Schoko + Salz muss man mögen 😉 Ich liebe ja salzige Erdnuss + Schokolade – oder auch Salzstangen mit Schokolade 😀 Oder Schokolade mit Karamell + Seesalz!
          Aber das ist halt eine Geschmacksfrage 😉

          Lasst es euch trotzdem schmecken!

  4. Hallo Tine,
    deine Seite ist eine echte Inspiration! Heute hab ich deine Snickerstarte entdeckt und mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Leider mag ich Agavendicksaft nicht. Meinst du, der Sirup gelingt auch mit Ahornsirup?

    LG Evelyn

  5. Nachdem ich letztens erst die Brownies gebacken habe, habe ich mir dieses Mal den Snickers Kuchen vorgenommen…er schmeckt himmlisch! Ein hervorragendes Rezept. Danke Tine!

  6. Das sieht wirklich super lecker aus und ich würde die Tarte sehr gerne backen. Wie hoch muss die Form denn ungefähr sein? Vielen Dank!

  7. ich hab den Kuchen für ein Quidditchturnier gebacken, da wir auch einige veganer haben 🙂 und alle waren begeistert und ich wurde gefragt ob „das rezept verkäuflich“ ist. Ich hab natürlich dann direkt auf deine Seite verwiesen. Ich finde die Snickers Tarte einfach super lecker und einfach zu machen!
    Danke für das rezept

  8. Super lecker.
    Wie immer waren auch die „nicht Veganer“ begeistert. Danke! Und ich hoffe du machst weiterhin die tolle Seite. Ich bin nämlich weder bei Facebook noch bei Instragram oder sonst etwas….Und super auch mit den Fotos, so weiß man gleich wie es geht. Großes Lob 😊
    PS: das erste mal das ich im Internet einen Kommentar schreibe. War mir irgendwie wichtig, weil ich schon so viele Rezepte von dir nachgebacken habe. 😂

  9. Hallo,
    das hört sich echt lecker an! Möchte schon länger die Kombination süß-salzig ausprobieren! Ich bin gerade auf der Suche nach einem Backwerk, das ich mir zum Geburtstag gönne, diese Tarte kommt auf jeden Fall in die engere Wahl 😉
    Welche Pflanzensahne verwendest du? Wir haben die Soja Cuisine von alpro daheim; ich habe nur Angst, dass man deren Eigengeschmack nicht gänzlich wegbekommt und man die Cuisine dann sehr rausschmeckt, das möchte ich eher nicht…
    LG
    Justine

    • Hi Justine 🙂

      Ich persönlich nehme auch immer die Soja Cuisine von Alpro. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich da keinen störenden Eigengeschmack rausschmecke. Ist wahrscheinlich Geschmackssache 😉

      LG Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.