Bananenbrot

Veröffentlicht am

In unseren Flitterwochen auf Hawaii haben wir von einer Einheimischen das perfekte Rezept für typisches Bananenbrot bekommen 🙂 Zuhause musste ich das gleich nachbacken! Man kann dieses Rezept sowohl mit als auch ohne Schokolade backen. Wer mag, kann die Schokolade auch einfach durch etwas anderes wie z.B. Walnüsse ersetzen. Außerdem ist dieses Rezept sojafrei 🙂

Weiterlesen »




Mohn-Marzipanzopf

Veröffentlicht am

Mal etwas anderes zu Ostern: Anstatt dem normalen Hefezopf gibt es bei uns dieses Jahr einen Mohn-Marzipanzopf 🙂 Schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch noch toll aus 🙂 Die Mengenangaben reichen für einen normalgroßen Zopf. Wer es noch ausgefallener mag, kann sich ja auch mal an das Leopardenbrot wagen 🙂 Schmeckt ebenfalls ähnlich wie ein Hefezopf.

Weiterlesen »


Hefezopf

Veröffentlicht am
Huch, ist ja schon fast wieder Ostern 😉 Da darf ein veganer Hefezopf natürlich nicht fehlen. Wer diese Leckerei zu Ostern noch backen möchte, ist hier also genau richtig 🙂 Am liebsten mage ich ihn ja mit Margarine und Erdbeermarmelade bestrichen.
Ich wünsche euch allen eine frohe Osterzeit ♥ auch wenn ich’s selbst nicht so ernst nehme mit den ganzen Festtagen 😉

Weiterlesen »


Tierisches Leopardenbrot

Veröffentlicht am

Letztens habe ich in einer der veganen Backgruppen ein Rezept für ein Leopardenbrot gefunden und musste es natürlich gleich ausprobieren 🙂 Vor allem für Kinder ist dieses Brot eine super tolle Sache! Ich habe mich jetzt hier für ein süßes Brot entschieden, dank der Hefe schmeckt das Brot wie eine leicht schokoladige Variante vom Hefezopf 😉 Nur halt als Brot. Wer es lieber als herzhaftes Brot möchte, der lässt den Zucker weg.

Wer gerne Bananenbrot isst, kann natürlich auch noch reife Bananen in den Teig geben. Dann ca. 4 Reife Bananen benutzen, die Pflanzenmilch weglassen und den Zucker nach Geschmack reduzieren.

Weiterlesen »



Karottenkuchen

Veröffentlicht am

Endlich gab es bei uns mal wieder einen Karottenkuchen (oder auch Rüblikuchen 🙂 ). Da der Frühling nun langsam aber sicher kommt, wird auch mal wieder öfter Karottenkuchen gegessen. Der vermittelt bei uns immer eine tolle, frühlingshafte Stimmung. Den Kuchen hatte ich gebacken, dass mein Liebster ihn an seinem Geburtstag mit auf Arbeit nehmen kann. Man mag es kaum glauben, aber Niederländer kennen tatsächlich keinen Karottenkuchen 😉 Trotzdem kam der Kuchen gut an.

Weiterlesen »