Vegane Burger

Deftige Rezepte » Brot/Brötchen

Veröffentlicht am

Wir lieben ja Burger und deshalb haben wir diese leckeren Brötchen gebacken. In der Sommerzeit gibts bei uns meistens weniger Gebäck und dafür was herrlich deftiges 🙂

Dazu haben wir einen frischen Salat und selbstgemachte Pommes serviert!


Die Angaben reichen für etwa 8 große Bürgerbrötchen.

Burgerbrötchen

  • 350 g Weizenmehl Typ 405 oder 550 – klappt auch mit Dinkelmehl
  • 1 Packung Trockenhefe oder entsprechende Menge frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml lauwarmes Wasser oder Pflanzenmilch
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz nach Belieben
  • Sesam nach Belieben

Burgerbulette

  • 1,5 Dosen Kidneybohnen
  • 100 g Paniermehl
  • 100 g Haferflocken
  • 25 g Speisestärke
  • 20 g Mehl
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Etwas frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • Etwas Wasser

Außerdem wer mag

  • Veganer Käse
  • Gemüse nach Wahl zum Belegen
  • Soße*

* Für dieses Rezept habe ich die Aioli benutzt, die mir von Veganur zugeschickt wurde 🙂 Schmeckt wirklich super und werde ich bestimmt mal nachkaufen. Perfekt wenns schnell gehen muss! Außerdem gibt es noch leckere Dressings, für den Salat habe ich das Sylter Dressing benutzt.

 

Was muss man machen?

Brötchen: Hefe mit Wasser und Zucker vermischen und 5-10 Minuten zur Seite stellen. Mit den anderen Zutaten vermischen und gute 5 Minuten von Hand verkneten (Hefeteig will gerne geknetet werden 😉 ). Den Teig für etwa 1 Stunde abgedeckt gehen lassen. 6 Brötchen formen und mit Sesam bestreuen. Die Brötchen nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Bei 175 Grad Umluft (190 Grad Ober- und Unterhitze) für etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Bulette: Die Kidneybohnen zu Muß zerstampfen oder mixen. Zwiebeln, Petersilie und Knoblauch hacken. Mit allen anderen Zutaten vermischen bis eine schöne, klebrige Masse entstanden ist. Die Buletten vorsichtig (zerbrechlich) mit Öl einreiben und auf den heißen Grill legen. Von beiden Seiten knackig braun anbraten.

Zum Schluß: Brötchen abkühlen lassen, halbieren, dick mit Soße, veganem Käse, Gemüse und natürlich der Bulette belegen und genießen 😉

Hat euch das Rezept gefallen? Dann schaut doch gleich mal auf Facebook vorbei!

Vielen Dank natürlich auch an Vegawell für die Zusammenarbeit 🙂

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

6 Kommentare zu “Vegane Burger

  1. Hallo Tine,
    welche Haferflocken nimmst Du? Die kernigen?
    Die Kidneydosen sind je 410g?
    Danke!
    Freue mich sehr auf die Burger.
    LG Bianca

    • Hi Bianca,

      wir nehmen die günstigen Haferflocken und Kidneybohnen vom Supermarkt. Ich glaube da haben die Dosen alle ungefähr den gleichen Inhalt (um die 400g).
      Und bei Haferflocken nehmen wir auch einfach nur die günstigen. Die sind glaube ich etwas plattgedrückt.

      LG Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.